Wie Künstliche Intelligenz hilft, Rezepte zu kreieren

Giuseppe heißt der Chefkoch, der für den Lebensmittelproduzenten Notco Rezepte aus pflanzlichen Zutaten erstellt. Der Twist: Giuseppe ist eine KI.
Dezember 19, 2022 | Fotos: Shutterstock, The Not Company

Ein Roboter als Chefkoch? Das kennen wir ja mittlerweile von Restaurants, in denen Gerichte vollautomatisiert zubereitet werden. Sogar abschmecken und nachwürzen können die künstlichen Helfer mittlerweile. Aber auch wenn Roboter in Restaurants schon ziemlich selbstständig arbeiten können, das Rezept und die Auswahl der Zutaten kommen normalerweise immer noch aus Menschenhand. Bis jetzt.

In Zeiten, in denen Künstliche Intelligenzen (KI) aber immer mehr Aufgaben übernehmen und sich sogar in den Bereichen Kunst und Musik kreativ betätigen können, werden sie auch schon dafür verwendet, Produktkombinationen zu kreieren – sprich: Rezepte zu schreiben. Konkret geht es bei der KI „Giuseppe“ darum, tierische Produkte aus pflanzlichen Zutaten nachzubauen.

shutterstock_1451106983_robot-e1671443145143
Künstliche Intelligenz spielt auch in der Lebensmittelindustrie eine immer größere Rolle

Ein Roboter als Chefkoch? Das kennen wir ja mittlerweile von Restaurants, in denen Gerichte vollautomatisiert zubereitet werden. Sogar abschmecken und nachwürzen können die künstlichen Helfer mittlerweile. Aber auch wenn Roboter in Restaurants schon ziemlich selbstständig arbeiten können, das Rezept und die Auswahl der Zutaten kommen normalerweise immer noch aus Menschenhand. Bis jetzt.

In Zeiten, in denen Künstliche Intelligenzen (KI) aber immer mehr Aufgaben übernehmen und sich sogar in den Bereichen Kunst und Musik kreativ betätigen können, werden sie auch schon dafür verwendet, Produktkombinationen zu kreieren – sprich: Rezepte zu schreiben. Konkret geht es bei der KI „Giuseppe“ darum, tierische Produkte aus pflanzlichen Zutaten nachzubauen.

shutterstock_1451106983_robot-e1671443145143
Künstliche Intelligenz spielt auch in der Lebensmittelindustrie eine immer größere Rolle

Die Idee hinter „Giuseppe“ ist einfach erklärt: Auf der Welt existieren hunderttausende Pflanzenarten, die sich für pflanzliche Ersatzprodukte eignen könnten. Für Menschen wäre es aber eine Herkulesaufgabe, sie alle in verschiedenen Kombinationen zu probieren. Stattdessen füttert das im Jahr 2015 gegründete Unternehmen The Not Company (Notco) einen Algorithmus mit Daten über Geschmack und Nährstoffe von tausenden Pflanzenarten. Am Ende spuckt die KI einen ersten Rezeptvorschlag aus, der dann von Köchen im Labor getestet wird.

Notco-personen-web
Karim Pichara, Matias Muchnick und Pablo Zamora, die Gründer des Unternehmens Notco

70 Millionen Investments für Foodtech-Startup

Durch die innovative Methode hat Notco schon mehrere Ersatzprodukte entwickelt, auf die ohne die KI-Unterstützung vielleicht nie jemand gekommen wäre. Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass Ananas- und Kohlsaft mit Erbsenprotein und Sonnenblumenöl ein schmackhafter Ersatz für Milch sein könnte?

Das Ziel von Notco ist es, „eine nachhaltigere Welt zu schaffen und die Lebensmittelindustrie zu verändern, indem wir köstliche pflanzliche Lebensmittel für alle Tische, Küchen und Vorratskammern kreieren“, so Mitgründer und CEO Matias Muchnick. Damit ist die Firma bis jetzt recht erfolgreich. Erst vor kurzem schloss das chilenische Startup eine Finanzierungsrunde über 70 Millionen Dollar ab.

Werde jetzt Member.
100% kostenlos.

Als Member kannst Du alle unsere Artikel kostenlos lesen und noch vieles mehr.
Melde dich jetzt mit wenigen Klicks an.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Artikel.
  • Du kannst jede Ausgabe unseres einzigartigen Magazin als E-Paper lesen. Vollkommen kostenlos.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Videos und Masterclasses.
  • Du erhältst 50% Rabatt auf Rolling Pin.Convention Tickets.
  • Du erfährst vor allen Anderen die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie.
  • Deine Rolling Pin-Membership ist vollkommen kostenlos.
Alle Vorteile
Login für bestehende Member

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…