Wie Wawira Njiru täglich über 40.000 kenianische Schüler ernährt

Für ihre wohltätige Arbeit bekommt die Ernährungswissenschaftlerin Wawira Njiru den Icon Award von The World's 50 Best Restaurants.
Juni 8, 2022 | Fotos: William Reed

Food for Education

Kein Kind sollte mit leerem Magen lernen müssen. Das findet Wawira Njiru, eine Ernährungswissenschaftlerin aus Kenia, die auf Worte Taten folgen lässt. Sie gründete 2016 die gemeinnützige Organisation Food for Education, deren Ziel es ist, Schulen in ganz Kenia mit nahrhaften und leistbaren Mahlzeiten zu versorgen.

Für ihre Tätigkeit bekommt sie 2022 den Icon Award von The World’s 50 Best Restaurants. Der Preis wurde im Vorfeld der großen Gala am 18. Juli in London angekündigt.

Food for Education

Kein Kind sollte mit leerem Magen lernen müssen. Das findet Wawira Njiru, eine Ernährungswissenschaftlerin aus Kenia, die auf Worte Taten folgen lässt. Sie gründete 2016 die gemeinnützige Organisation Food for Education, deren Ziel es ist, Schulen in ganz Kenia mit nahrhaften und leistbaren Mahlzeiten zu versorgen.

Für ihre Tätigkeit bekommt sie 2022 den Icon Award von The World’s 50 Best Restaurants. Der Preis wurde im Vorfeld der großen Gala am 18. Juli in London angekündigt.

W50BR22_Icon-Award_Wawira-Njiru-scaled-e1654690094294
Wawira Njiru ist die diesjährige Preisträgerin des Icon Award

Njiru studierte Lebensmittelwissenschaften in Australien. Dass 80 Prozent der Kinder in ihrer Heimat kein Schulessen bekommen, wollte sie nicht einfach so hinnehmen. Um etwas an der Situation zu ändern, veranstaltete sie ein Charity-Dinner-Event, mit dessen Gewinn sie Food for Education gründete. Zunächst bot sie 25 Mahlzeiten pro Tag an. Heute ernährt die Organisation täglich 40.000 Kinder.

Frische Lebensmittel für Schulen

Durch die Beschaffung frischer Lebensmittel direkt von den Landwirten konnte Food for Education auch dazu beitragen, die lokale Wirtschaft anzukurbeln. Die Mahlzeiten werden in einer zentralen Küche nach international anerkannten Lebensmittelsicherheitsstandards zubereitet, während die subventionierten Mahlzeiten mithilfe modernster nachhaltiger Technologie an die Schüler geliefert werden. Während der Pandemie stellte die Organisation außerdem Lebensmittelpakete und Geldtransfers bereit. So wurden über zwei Millionen Mahlzeiten an Kinder und ihre Familien geliefert, die aufgrund von COVID-19 zu Hause waren.

Neben regionalen Produkten nutzt Food for Education auch modernste Technologie. Schüler tragen NFC-Armbänder, mit denen sie bezahlen können.

William Drew, Director of Content bei The World’s 50 Best Restaurants, erklärt: „Der Icon Award würdigt die wahren Vorreiter im Lebensmittelbereich und es ist uns eine Ehre, ihn in diesem Jahr Wawira Njiru für ihre außergewöhnliche Arbeit überreichen zu können.“

theworlds50best.com

food4education.org

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…