Frauenpower mit Premiere

Die JUNGE WILDE 2020: So kochte sich die 26-jährige Sandra Scheibl zur ersten Jungen Wilden. Außerdem: Unser großer F&B-Roadtrip zu den blutigen Vanillefeldern in Madagaskar und TV-Star Roland Trettl im schonungslosen Exklusivinterview.
Juni 8, 2021 | Text: Jürgen Pichler Herausgeber, Bernhard Leitner Chefredakteur | Fotos: Monika Reiter, beigestellt

Das Warten hat ein Ende. Das heiß ersehnte Gastro-Comeback am 19. Mai in Österreich ging wie erwartet fulminant und bestens besucht über die Bühne. Zumindest kehrt damit ein Stück Normalität zurück und die Hoffnung auf einen guten Sommer steigt zu Recht. Und auch in Deutschland gibt es für die Branche Hoffnung, Gaststätten Ende Mai wieder öffnen zu dürfen. Denn eines ist klar: Die Gäste haben so richtig Bock auf Gastro! Damit schließen wir aber auch fürs Erste den leidigen Akt „Corona“ und widmen uns wesentlich erfreulicheren Themen.

Die Beste der Besten

Vor 16 Jahren hat ROLLING PIN mit den Jungen Wilden den wohl härtesten und spektakulärsten Kochwettbewerb Europas aus der Taufe gehoben und jungen Köchen eine Plattform gegeben, sich zu beweisen. Tausende schwer begabte Talente bewerben sich jedes Jahr, um sich mit den Besten der Besten ihrer Zunft zu battlen und sich den Titel Junge(r) Wilde(r) zu sichern. Das gelang in der 16-jährigen Geschichte bis dato aber nur Männern. Ein Fakt, der sich dieses Jahr endlich geändert hat. Mit Sandra Scheidl krönte sich erstmals in einem Herzschlagfinale, das knapper kaum hätte sein können, eine Frau zur Jungen Wilden. Unter strengsten Corona-Maßnahmen wuchs die 26-jährige Tirolerin über sich hinaus und überzeugte die hochkarätige Jury rund um Stefan Marquard mit einem frech genialen Menü, das selbst bei Kulinarik-Legende Otto Koch die Kinnlade weit nach unten stehen ließ. Alles über den nervenzerfetzenden Showdown am Grazer Schloßberg und wer diese Sandra Scheidl eigentlich ist, erfahrt ihr exklusiv hier.

rp252-jw-sandra-scheidl-aufmacher
Let’s get the party started: Sandra Scheidl ist die erste Frau, die sich den Titel Junge Wilde sichern konnte.

Content ohne Ende

Nicht minder spektakulär gestalten sich auch die weiteren Seiten dieser Ausgabe. Wir waren ganz privat auf ein Bier mit Roland Trettl, haben mit Hotel-Tycoon Christian Harisch über den Fachkräftekollaps gesprochen und haben die heißesten F&B-Trends des Jahres für euch auf Lager. Damit wünschen wir euch wie immer jede Menge Ahs und Ohs beim Lesen dieser Ausgabe. Und nicht vergessen: Im Oktober 2021 steigen die ROLLING PIN Conventions in Berlin und Graz mit Superstars wie Ferran Adrià oder Gaggan Anand!

rp-252-editorial-2
Die heiß begehrten Tickets für die spektakulären ROLLING PIN Conventions in Berlin (10.–11. 10. 2021) und Graz (24.–25. 10. 2021) mit Superstars wie Gaggan Anand live on Stage gibt’s nur unter: www.rollingpinconvention.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…