F&B

Wer nicht fragt, bleibt dumm: Kann Kaffee auch müde machen?

Dieses Mal gehen wir der Frage nach, ob Kaffee jetzt müde macht oder nicht. Wir lieben ihn so oder so!
November 12, 2015

Kaffeetasse

Kaffee gilt als klassischer Muntermacher, doch Gerüchte über seine entgegengesetzte Wirkung blitzen immer wieder durch. Doch wieso glauben wir, Kaffee zu brauchen, um in die Gänge zu kommen?

Wissenschaftler fanden heraus, dass Kaffee durchaus das zentrale Nervensystem stimuliert. Herz, Kreislauf, innere Organe und die Verdauungstätigkeit werden angeregt – aber Koffein hat auch eine ähnliche Wirkung wie der Botenstoff Adenosin: Der aktiviert bestimmte Rezeptoren am Gehirn, welche diesem als Schutzfunktion Müdigkeit signalisieren, wenn es länger aktiv ist. Genau diese Rezeptoren reagieren auch auf Koffein. Man sollte auch erwähnen, dass die Wirkung nicht bei allen Menschen gleich ist. Viele regelmäßige Kaffeetrinker wirken mit dem Brühgetränk zum Beispiel nur der Müdigkeit entgegen, die durch den Kaffeeentzug entsteht, während manche davon Herzrasen bekommen.

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…