Wikkelhouse in Helgoland: Papeterie de luxe

Nachhaltiges Häuslbauen und Urlauben in wetterresistenten Häusern aus Wellpappe – seit diesem Sommer gibt's die Wikkelhouses auch auf Helgoland.
Oktober 31, 2019 | Text: Alexandra Polič | Fotos: Yvonne Witte / Wikkelhouse

Da haben sich ein paar Niederländer aber etwas einfallen lassen: ein Haus aus Wellpappe, zu 100 Prozent recycelbar und mit einer Lebenserwartung von mindestens 50 Jahren. Wikkelhouse nennt sich die Erfindung von Fiction Factory. Sie soll dreimal so ökofreundlich wie herkömmliches Wohnen sein. Wikkelhouse funktioniert nach dem Baukastenprinzip: Nicht nur die Größe des Raumes, sondern auch seine Einrichtung kann individuell ausgewählt werden. Was einmal aufgebaut wurde, kann aber auch schnell wieder abgebaut werden – und umgekehrt.

Die Standorte sind dementsprechend flexibel, wie die Macher nun auf Helgoland zeigen. Sie bieten dort über den Sommer mehrere Wikkelhouses als Feriendomizil an. Und der Ansturm war diesen Sommer sogar so groß, dass Interessierte ihren Urlaub ersteigern mussten. Für das Folgejahr kann jetzt schon gebucht werden. Wer gar sein eigenes Wikkelhouse haben möchte, kann es auf der Homepage der Hersteller selbst zusammenstellen.

Konzept

Nachhaltiges Häuslbauen und Urlauben in wetterresistenten Häusern aus Wellpappe.

Kosten

Weil die Nachfrage so groß war, wurde der Urlaub auf Helgoland versteigert. Im nächsten Jahr soll eine Nacht im Bungalow etwa 100 Euro kosten. Wer ein eigenes Wikkelhouse kaufen will, muss mit Ausgaben von circa 50.000 Euro rechnen.

www.wikkelhouse.com

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…