2,7 Millionen Euro für einen Blauflossen-Thunfisch

Der japanische Sushi-Koch Kiyoshi Kimura ersteigerte einen Thunfisch bei einer Neujahrsauktion um 2,7 Millionen Euro.
Jänner 8, 2019 | Fotos: Shutterstock

Der Besitzer der japanischen Restaurantkette Sushi Zanmai setzt einmal jährlich auf einen rekordverdächtigen Werbe-Coup: Kiyoshi Kimura versucht jedes Jahr am Fischmarkt den teuersten und besten Thunfisch zu ersteigern, um damit Schlagzeilen für seine Restaurantkette zu machen. 
2,7 Millionen Euro für 278 Kilo Thunfisch

Der fünffache Preis

Der Stunt glückt: auf der ganze Welt spricht man über die 2,7 Millionen Euro, die Kimura für einen einzigen Blaufischen-Thunfisch hat springen lassen. Im Interview anschließend an die Versteigerung meint er dann scherzend: "Es sieht aus wie ein richtig guter Thunfisch, weil er ist fett und frisch. Ich dachte er würde zwischen 20 und 50 Millionen Yen kosten, im Endeffekt war es das Fünffache… Oh Gott!". Der Fisch ist 278 Kilo schwer und würde er den Preis direkt an seine Gäste weitergeben, ergäbe das einen Kilopreis von rund 10.000 Euro. 

br />
https://www.sushizanmai.com

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…