Airbnb will Luxus-Immobilien

Der amerikanische Hotel-Schreck Airbnb könnte schon bald den Luxus-Immobilienvermittler Luxury Retreats übernehmen.
Feber 14, 2017 | Fotos: Shutterstock

Airbnb

Think big

Wie der US-Branchendienst Techcrunch.com berichtet, steht die amerikanische Bettenbörse Airbnb vor der Übernahme des Spezialvermittlers für luxuriöse Villen Luxury Retreats. Kostenpunk: 200 Millionen Dollar.

Luxury Retreats vermittelt unter anderem High-End-Villen wie die von Starregisseur Francis Ford Copolla ab 600 Euro pro Nacht. Insgesamt bietet Luxury Retreats über 3000 Luxus-Immobilien in 90 verschiedenen Locations.

Damit hofft das Unternehmen mit Sitz in Silicon Valley nach ihrer Expansion auf dem Erlebnissektor auch Luxus-Kunden für sich gewinnen zu können.

Airbnb zählt mit einem Firmenwert von über 20 Milliarden Euro zu einem der wertvollsten Start-ups der Welt. Mittlerweile ist das kalifornische Unternehmen in 34.000 Städten in 190 Ländern vertreten und hat laut eigenen Angaben 60 Millionen Übernachtungen vermittelt.

www.airbnb.com

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…