Bier-Pipeline quer durch Brügge

Drei Kilometer lange Rohre liegen unter der belgischen Stadt Brügge: Ab September sollen 4000 Liter Bier pro Stunde von der Brauerei De Halve Maan zur Abfüllanlage fließen.
August 11, 2016 | Fotos: Shutterstock

Brügge

Belgien lockt seine Millionen Touristen nicht nur mit Pommes und Schokolade, sondern auch mit Bier. So schafft es Brügge mit sechs Millionen Touristen im Jahr zu Höchstleistungen. Verständlich, dass es bis dato ein logistischer Albtraum für die in der Innenstadt angesiedelte Brauerei De Halve Maan war, vier- bis fünfmal täglich 120.000 bis 150.000 Liter Bier von der Traditionsbrauerei mit LKWs durch die überfüllte Innenstadt zur Abfüllanlage zu transportieren.

Das soll sich nun am September ändern. Dann sollen pro Stunde 4000 Liter unter der Stadt entlang fließen, um in 12.000 Flaschen abgefüllt zu werden.

Die Brauerei liegt seit Inbetriebnahme vor 500 Jahren mitten in der Altstadt. Damals konnte das Bier noch auf dem Brauerei-Gelände abgefüllt werden. Aber seit einigen Jahren gibt es eine externe Abfüllanlage, drei Kilometer von der Brauerei entfernt, um der hohen Produktionsleistung gerecht zu werden, Also überlegte sich der Besitzer der Brauerei De Halve Maan, die seit sechs Generationen im Familienbesitz ist, Xavier Vanneste, dass er den LKW-Verkehr um mehr als 80 Prozent einsparen würde, wenn er einen Bier-Pipeline unter der Stadt bauen würde.

Technisch war die Idee durchaus umsetzbar, da die Rohre wie Wasserleitungen durch die Stadt geführt werden können. Allerdings dauerte die Planung der zwei bis 34 Meter tief gelegten Pipeline insgesamt doch vier Jahre. Er rief via Crowdfunding zur Unterstützung des Projektes auf. Die höchste Unterstützung umfasste 7500 Euro. Der edler Spender bekommt nun bis an sein Lebensende eien Bier pro Tag geliefert.

Das Projekt sorgte für mächtig Wirbel, den der Bürgermeister Brügges Renaat Landuyt, erst für einen Witz hielt. Aber gegen die Aufmerksamkeit, die die weltweit längste Bier-Pipeline aufrief, hatte er dann doch nichts.

Übrigens: Die Pipeline ist sicher vor durstigen Dieben.

www.halvemaan.be

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen