Brot vom Vulkan

Schaut euch diesen Typen an, der Brot allein mit der Hitze eines isländischen Vulkans backt!
November 4, 2016 | Fotos: Alison E Grasso

Brotbacken mit der Urgewalt der Erde

Insgesamt 130 Vulkane gibt es auf der Insel und 30 davon sind laut Experten potenziell aktiv. Dass diese Urgewalten nicht nur heiße Quellen hervorbringen, sondern auch kulinarisch richtig Spaß machen, zeigt ein Film der amerikanischen Filmemacherin Alison Grasso. Sie hat sich in Island eine der wohl altmodischsten Backmethoden angeschaut, nämlich die Herstellung von isländischem Roggenbrot und diesen Vorgang in ihrem Film „Vulcano Bread“ festgehalten, der als Best Super Short Film beim New York Food Film Festival 2016 ausgezeichnet wurde.
Viktor Sveinsson ist der Held dieser Films und war Alison Grassos Island-Guide. Er zeigte ihr beim Laugarvatn Fontana Spa, eine Stunde von Reykjavík entfernt, wie die Old-School-Methode funktioniert. So funktioniert’s: Sveinsson vermengt vier Tassen Roggenmehl, zwei Tassen Weizenmehl, zwei Tassen Zucker, vier Teelöffel Backpulver, einen Liter Milch und eine Prise Salz – und kippt den Teig in einen Eisentopf. Dann geht er damit zu seiner „Bäckerei“, wie er es scherzhaft nennt, und ab mit dem Topf in seinen 100 Grad Celsius heißen "Ofen" unter der Erde im blubbernd-heißen Sand. Quasi ein geothermischer Ofen. Aber klickt euch selbst ins Video und schaut euch an, wie faszinierend einfach tolles Brot entsteht!

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…