Frankreichs Restaurants und Cafés dürfen am 2. Juni öffnen

Ab Dienstag treten in Frankreich weitere Lockerungen der Corona-Auflagen in Kraft.
Mai 28, 2020

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker! 

Dazu gehört die Öffnung vieler Restaurants und Cafés, wie Premierminister Edouard Philippe am Donnerstag in Paris ankündigte. Im Pariser Großraum und im Grenzgebiet zu Deutschland können zudem Parks wieder öffnen.

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker! 

Dazu gehört die Öffnung vieler Restaurants und Cafés, wie Premierminister Edouard Philippe am Donnerstag in Paris ankündigte. Im Pariser Großraum und im Grenzgebiet zu Deutschland können zudem Parks wieder öffnen.

„Die Freiheit wird die Regel, die Einschränkung zur Ausnahme“

Das neuartige Coronavirus sei immer noch im ganzen Land präsent, sagte Philippe. Seine Ausbreitung sei aber „unter Kontrolle“. Für die Bürger bedeute dies: „Die Freiheit wird die Regel, die Einschränkung zur Ausnahme.“ Vor allem im Pariser Großraum sei in den kommenden Wochen noch größere Vorsicht geboten.

Paris darf vorerst nur Außengastronomie öffnen

In fast ganz Frankreich dürfen Restaurants und Bars wieder komplett öffnen. In allen Regionen, die von der Regierung als „grün“ eingestuft werden, sei dies vom 2. Juni an wieder erlaubt. Solche Gebiete sind weniger schwer von der Covid-19-Pandemie betroffen. In den „orange“ eingestuften Gebieten – darunter auch Paris – gibt es weiterhin Einschränkungen. Dort dürfen Cafés und Restaurants zunächst nur ihre Terrassen wieder öffnen. Die Innenräume müssen geschlossen bleiben.

Mit diesen Richtlinien darf Frankreichs Gastronomie öffnen

– 10 Personen pro Tisch sind erlaubt.

– Jeder Tisch muss stets vom selben Kellner bedient werden, der sich alle 30 Minuten die Hände waschen oder während der Arbeit Handschuhe tragen muss.

– Gastronomen werden dazu angehalten, ihre Speisekarten digital zu präsentieren, etwa mithilfe eines QR-Codes, oder das Menü mündlich, mit Sicherheitsabstand, vorzutragen. Wenn die Speisekarte nur auf Papier existiert, müssen sich die Gäste nach der Bestellung ihre Hände desinfizieren.

– Buffets sind erlaubt, aber es muss ein Kreislauf (also eine abgestimmte Servierrichtung der Gäste) bestimmt werden und Bodenmarkierungen vorhanden sein.

– Die Sicherheitsabstände müssen auch bei den Warteschlangen auf Toiletten eingehalten werden.

Die zweite Phase der Lockerungen beginnt nach dem langen Pfingstwochenende. Der Anstieg der Infektionen hatte sich zuletzt verlangsamt. Wegen der Corona-Krise wurden am 15. März im gesamten Land die Bars und Restaurants geschlossen. Damals mussten auch alle nicht lebensnotwendigen Läden schließen. Bereits seit Beginn der Lockerungen am 11. Mai haben die Geschäfte weitgehend wieder geöffnet. Frankreich ist mit mehr als 28.000 Toten besonders schwer von der Pandemie betroffen.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…