Jantscher wechselt nach Graz

Die Gastroszene in Graz bekommt harte Konkurrenz: Gustav Jantscher wird neuer Küchenchef im aiola city!
November 13, 2015

Gustav Jantscher

„Es ist so als würde Red Bull Salzburg Franck Ribéry verpflichten“ – so Gerald Schwarz, Geschäftsführer des aiola city und Neo-Chef von Gustav Jantscher über den Transfer des Spitzenkoches, der bis dato im Restaurant Edelweiß (Löwen-Hotel Schruns) in Montafon für Aufsehen sorgte.

Der Wechsel von Vorarlberg nach Graz wird spätestens Mitte Mai vollzogen sein, denn dann öffnet das „Jantscher im aiola“. Und bis dahin stehen einige Veränderungen an, so Schwarz. „Die Schiene, die wir fahren werden, bedeutet Gustav Jantscher von der Küche bis zum Besteck. Bis auf die Architektur wird sich alles ändern – schließlich muss das Konzept von den Gerichten bis zur Hardware stimmig sein.“

Die Küchenlinie ist authentischer Jantscher-Stil. „Ich werde mich nicht verdrehen, weil ich glaube, dass das wohl nicht so schlecht ist, was ich koche“, so Jantscher typisch bescheiden. Ein wenig spitzer in die Materie wird er gehen, die vom Steirereck bekannten Kärtchen zu den Gerichten ist auch etwas, was er am Abend in die Servicekultur einbauen möchte. Der Petit-Four-Wagen aus dem Edelweiß wird in größerer Form auch wieder zum Einsatz kommen.

Visionen hat er aber nicht nur zu den drei Menüs, die er am Abend anbieten wird (inklusive einem vegetarischen), auch bezüglich Frühstück, Businesslunch und Kochschule gibt es Pläne. „Wir werden vom ersten Tag an Vollgas geben. Ich bin nicht hier um Party zu machen, sondern um etwas zu bewegen.“ Das bedeutet auch: Bewertungen in den Gourmetführern. Schwarz: „Ich denke nicht, dass es überzogen ist, auf eine gute Bewertung zu hoffen.“ Wie gut sie sein soll, darüber halten sich die beiden Partner aber zurück. Mit mindestens den gleichen Bewertungen wie bis dato im Edelweiß kann aber gerechnet werden.

Das Restaurant wird fünf Tage die Woche geöffnet sein und in dieser Zeit gibt es vom Frühstück bis zum Abendmenü Jantscher pur. Am Sonntag und am Montag ist nur der Barbereich mit einer kleinen Karte geöffnet.

city.aiola.at

Foto: Heidi Hintereck, Werner Krug

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…