Street Kitchen aus Hanoi in Wien

Die Dots Group launcht mit Ivy’s Pho House ein neues Konzept.
Feber 3, 2017

Ausbau auf bis zu vier Standorte geplant

Neo-Gastronomin Ivana Gebel will gemeinsam mit Unternehmer und Kunstsammler Martin Ho mit der Eröffnung von Ivy’s Pho House, einem brandneuen vietnamesischen Street Kitchen-Konzept, für eine Food Revolution in der Begegnungszone der Mariahilfer Straße sorgen. Ein Ausbau auf bis zu vier Standorte ist noch in diesem Jahr geplant. „Ivy’s Pho House ist ein Projekt, dass mir persönlich besonders am Herzen liegt, da ich nun endlich ein Stück meiner Wurzeln nach Österreich bringen und meinen Gästen direkt in die Suppenschale legen kann“, so Ho.

Ivy’s Pho House, inspiriert von den Straßenküchen Hanois und nach dem Originalrezept von Martin Hos Mutter möchten der Unternehmer und seine Lebensgefährtin alle Suppentiger mit authentischer vietnamesischer Küche begeistern. In dem kleinen Lokal, ehemals Yoshi’s Café, in der Mariahilfer Straße 103 im sechsten Bezirk, werden würzige Pho Suppen wie aus dem Norden Vietnams mit Rind, Huhn oder beidem gemischt sowie Dim Sum in verschiedenen Variationen, vietnamesische Fischsuppe, Frühlings- und Sommerrollen sowie wechselnde saisonale Specials wie Pho mit schwarzen Reisnudeln serviert. „Beste Zutaten und die unverwechselbare Authentizität der vietnamesischen Street Kitchen sind das Geheimrezept, um Wien mit einem neuen Konzept zu überraschen“, sagt Gebel, die sich in mehrwöchigen Vietnam-Aufenthalten intensiv mit der lokalen Küche und den regionalen Besonderheiten auseinandergesetzt hat.

Phos bis Champagner

Verantwortlich für die Gestaltung zeichnet wie bei allen von Martin Hos Projekten Lichtdesigner Alexander Riegler von MuMu Design. Für das Interieur wie vietnamesische Lampions und Accessoires ließen sich Ho und Gebel auf ihren ausgedehnten Vietnamreisen inspirieren und auch gleich direkt aus Vietnam liefern. Die würzige Brühe wird im Dots im Brunnerhof von einer vietnamesischen Köchin zubereitet, die handgemachten Reisnudeln werden täglich geliefert und die Dim Sum kommen frisch aus der Dots-Küche von Walter Piller. Dazu werden hausgemachte Tees kalt und warm aufgetischt sowie Champagner und unterschiedliche Biersorten aus Hanoi. Die Phos mit Rind oder Huhn sind um 8,90 Euro, gemischt sowie die Fischsuppe um 9,90 Euro erhältlich, Frühlings- und Sommerrollen ab 4,90 Euro und Dim Sum ab 5,50 Euro. Geöffnet ist von Montag bis Sonntag von 11.30 bis 22.00 Uhr.

www.facebook.com/Ivys-Pho-House

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…