Wie ernähren wir die Welt?

800 führende Agrarwissenschaftler aus aller Welt diskutieren auf der der Expo in Mailand.
September 11, 2015 | Fotos: World Association of Agronomists

H_agrar

Themen wie „Biodiversität und genetische Verbesserung“, „Nachhaltigkeit und Produktivität“, „Entwicklung und lokale Identität“, „Nahrung und Nahrungsmittelverschwendung“, „Klimawandel“ sowie „Kulturplanung und soziale Verantwortung“ stehen ab 14. September auf der Agenda der führenden Agrarwissenschaftler. Auf der Expo in Mailand kommen sie ab 14. September für fünf Tage zum Kongress der World Association of Agronomists zusammen.

Höhepunkt der Veranstaltung mit 800 Experten wird am 18. September die Präsentation einer Agrarwissenschafts-Charta mit Prinzipien zur Welternährung sein, die dem Agrarminister präsentiert wird. Andrea Sisti, Präsidentin der European Confederation of Agronomists Associations: „Die Welt-Agrarwissenschafts-Charta besagt die Verwendung gemeinsamer ethischer Beschränkungen und agrarwissenschaftlicher Forschung, um den Druck von der Umwelt zu nehmen und den Gesundheitszustand der Erde über die Zeit zu messen. Unser Anliegen ist es Regierungsrichtlinien (Planung, Gestaltung und Überwachung) für die globale Landwirtschaft zu formulieren, die 570 Millionen landwirtschaftliche Betriebe in 161 Ländern umfasst.“

www.worldagronomistsassociation.org

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…