Lebenswerk


Den Rolling Pin-Award für das Lebenswerk erhält Rainer Becker. Der gebürtige Deutsche kann auf einen fulminanten Erfolgsweg vom Küchenchef bis zum internationalen Spitzengastronomen zurückblicken. Was 2002 als Start-up in London begann, ist heute ein globales Imperium in bald 20 Standorten und mit 2000 Mitarbeitern in aller Welt. ​​Mit Brands wie Roka, Oblix, Etaru und Inkognito eröffnet Becker jährlich weitere Restaurants unter dem Zuma-Mutterschiff und scheint auf einem unaufhaltsamen Expansions-Vormarsch zu sein.

Der Rolling Pin.Award für das Lebenswerk wird präsentiert von Albers. Das inha­ber­ge­führte Unter­neh­men hat sei­nen Sitz in Düs­sel­dorf seit 1962. Unter der Lei­tung von Udo und Frank Albers ist die Albers GmbH spe­zia­li­siert auf den Han­del mit hoch­wer­ti­gen Fleisch­wa­ren und Geflü­gel. Gegen­wär­tig ist Albers der ein­zige deut­sche Impor­teur für Kobe Beef.

Für diese Kategorie ist kein Voting vorgesehen, da hier eine Fachjury den/die GewinnerIn gewählt hat.