Ausgabe 145, Porträts

Mach’s groß oder lass stecken

Richard Ekkebus ist Perfektionist. Aber nicht auf die penetrante Art. Sondern mit Augenzwinkern.

Richard Ekkebus Fotos: Kar Fai Tong, Helge Kirchberger / Red Bull Hangar-7

Richard Ekkebus als Qualitätsfanatiker zu bezeichnen, wäre so, als würde man Roland Trettl Produktverliebtheit bis zur Schmerzgrenze unterstellen. Also redundant. Doch muss es an dieser Stelle trotzdem gesagt werden. Denn wenn zwei Köche von diesem Kaliber und mit derart harten Sturschädeln aufeinandertreffen, dann lassen sich auch Berge versetzen. Oder, in Bezug auf das Gastkochmenü Ekkebus’, die strikte EU-Food-Bürokratie ein klein wenig aufweichen: Das Duo Infernale hat es erst- und einmalig geschafft, David Blackmore Wagyu Beef nach Europa einführen zu lassen.


Der Seeigel von Richard Ekkebus ist das beste Gericht,

das ich jemals kosten durfte.

Roland Trettl



Serviert wird es in genialer Simplizität mit...

HIER registrieren

14.11.2015