Ausgabe 214

Ryan Clift: Massive Respect

Eine Kreative Naturgewalt vor dem Herd: Keiner verbindet Genie und Wahnsinn so gekonnt wie UK-Exportschlager Ryan Clift, Mastermind und Küchenchef des Tippling Club in Singapur.

Text: Daniela Almer     Fotos: Helge O. Sommer, Tippling Club

Ich brauche neue Feinde, die alten sind meine Fans geworden“ – dieser Spruch schmückt das WhatsApp-Profil von Ryan Clift und scheint exemplarisch für den Küchenchef und Eigentümer des vielfach ausgezeichneten Tippling Club in der pulsierenden Metropole Singapur zu stehen. Clift verkörpert mit irreführenden Bad-Boy-Vibes, kreativ-genialem Wahnsinn und mitreißender Kompromisslosigkeit ohne Zweifel das Real Wild Child der internationalen Gastro-Hood. Ein Image, das der smarte 40-Jährige zwar nicht bewusst pflegt, aber mit dem er gerne ein wenig kokettiert. Und mit dem ihm eigenen Humor und britischer Höflichkeit wieder ad absurdum führt. Beim erklärten Hip-Hop-Fan ist jedenfalls nie gewiss, was als Nächstes kommt.  Bereits seine Karriere startete der Charismatiker erstaunlich früh und unerwartet kitschig, nämlich mit 13 Jahren als Tellerwäscher im Sternerestaurant Bel on the Green in seiner Heimatstadt Devizes in Wiltshire. Nach Stationen bei Koch-Kapazundern wie Marco-Pierre White, Peter Gordon, Emmanuel Renaut und Raymond Capaldi verschlug es Clift 1999 nach Down Under, wo er bei Shannon Bennett Chefkoch im Vue de Monde wurde, dem gefeierten Nummer-eins-Restaurant Australiens. Ab diesem Zeitpunkt war für den Querdenker Clift klar, dass er seinen eigenen, einzigartigen Style kreieren wollte. Zur vollen Entfaltung brachte er diesen in seinem 2008 eröffneten Restaurant Tippling Club. Mit seiner Küche, die aktuell Platz 31 in der Asia’s-50-Best-Restaurants-Liste belegt, staubte er schon unzählige Awards ab. Kein Wunder, Ryan Clift hebt das Food-Cocktail-Pairing auf ein neues Level. Er erfindet Geschmackskombinationen, Aromenzusammenstellungen und gemeinsam mit seinem Barchef eigens auf die Gerichte abgestimmte Cocktails, die einen beinahe wieder gläubig werden lassen. Mit seinem enormen Kreativpotenzial legt der Mastermind des Tippling Club jedenfalls die kulinarische Messlatte hoch.

03.11.2017