Ausgabe 219, Konzepte & Openings

Inspiration: Atlas Bar in Singapur

Imposante Bar in Art-déco-Optik ausgestattet mit einer eindrucksvollen Ginsammlung.

Text: Sissy Rabl     Fotos: beigestellt

Die imposante Atlas Bar im Stadtteil Bungis in Singapur hätte genauso gut der Drehort von „The Great Gatsby“ sein können. Goldene Details, kubistische Geradlinigkeit und die Art-déco-Architektur lassen hier die 20er-Jahre in Europa und den USA wiederaufleben. Das Zentrum der Bar stellt eine der umfangreichsten Gin-Sammlungen weltweit dar, die in einem Turm bis unter die Decke angeordnet wurde.

Die Atlas Bar im Art-déco-Chic

Über tausend Flaschen sind hier untergebracht. Wer also Hilfe bei der Auswahl benötigt, wendet sich an den hauseigenen Gin-Experten Jason Williams oder bestellt klassisch ein Gin and Tonic mit hausgemachtem Gin und frischer Zitrone um rund 15 Euro. Wer für die Drinks noch die richtige Unterlage braucht, muss nicht lange suchen: Die Atlas Bar bietet auch eine umfangreiche Speisekarte, die sich an europäischen Luxusgerichten orientiert. Kaviar, Ente und Austern dürfen da natürlich nicht fehlen.

Konzept Imposante Bar in Art-déco-Optik ausgestattet mit einer eindrucksvollen Ginsammlung.

Preise Drinks ab elf Euro, Hauptspeisen zwischen 30 und 40 Euro.

www.atlasbar.sg

 

 

15.03.2018