Daniel Humm konzipiert ein gehobenes Fast-Food-Konzept

Der Schweizer 3-Sterne-Koch Daniel Humm des weltbekannten Eleven Madison Park in New York betritt kulinarisches Neuland.
Dezember 16, 2015 | Fotos: cntraveler.com

Daniel Humm

Gemeinsam haben Daniel Humm und Will Guidara ein legeres Fast-Food-Konzept erarbeitet, das den Namen „Made Nice“ tragen wird. Die Speisen sollen nicht mehr als umgerechnet neun bis 14 Euro kosten und es soll besonderes Augenmerk auf saisonales Gemüse, Getreide und Fleisch gelegt werden. Die Eröffnung der Location ist für Frühling/Sommer 2016 in der 8 West 28th Street in New York geplant.

Der Sous Chef des Eleven Madison Park, Danny DiStefano, wird beim Start auch Teil des Teams sein. Die Karte umfasst laut Humm zwölf Gerichte, dabei ist ihm gesunde Ernährung wichtig: „Das Aufregende ist, dass wir Leute dazu anregen können, auf ihre Ernährung zu achten.“ Finanziert wird das Projekt ohne Hilfe von außen. Humm hierzu: „Wir eröffnen kein Geschäft, wir eröffnen ein Restaurant.“ Mit Made Nice schließen sich Humm und Guidara dem Trend der Top-Küchenchefs an, die momentan den gehobenen Fast-Food-Bereich für sich entdecken.

Daniel Humm ist Mitbetreiber des Eleven Madison Park, das von The World’s 50 best Restaurants auf Platz 5 geführt wird und mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet ist.

www.elevenmadisonpark.com

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…