Flynn McGarry eröffnet erstes eigenes Restaurant in New York

Der „Justin Bieber of Food“ lässt sich mit seinem Restaurant Gem in New York City nieder. Ein Dinner kostet 155 Dollar. Dafür gibt’s 12 bis 15 Gänge.
März 19, 2018 | Fotos: Will McGarry; dpa-infocom

Er kocht seit er zehn Jahre alt ist, gilt als Wunderkind der Foodszene und wagt nach vielen Pop-up-Projekten jetzt mit 19 den Schritt zum niedergelassenen Gastronomen. Flynn McGarry hat bei Daniel Humm im Eleven Madison Park in New York und auch bei Rasmus Kofoed im berühmten Geranium in Kopenhagen gearbeitet. Das Ausnahmetalent saß schon bei Jimmy Fallon sowie David Letterman in der Show und die Vogue taufte ihn den „Justin Bieber of Food“. Jetzt eröffnet er in der Lower East Side sein erstes eigenes Restaurant: Das Gem was soviel bedeutet wie „Juwel“.
Flynn McGarry

Essen bei Freunden

Ein Dinner im Gem kostet 155 Dollar inklusive Trinkgeld, für New Yorker Verhältnisse ziemlich okay. Dafür gibt’s 12 bis 15 Gänge: Seeigel mit Karotten & Kaffee. Krabben mit Rosenwasser und Grapefruit. Geschmorte Lammkeulen. Hausgemachtes Pita-Brot. Im Gem soll’s locker zu und her gehen: „Ich fühle mich unwohl, wenn man in einem Restaurant ein Jackett tragen muss und sie herablassend mit mir reden“, verriet der Jungstar der Deutschen Presse-Agentur. Das kleine Lokal in der Lower East Side soll sich so anfühlen, als sei man bei Freunden auf einer Dinner-Party: Aperitif im wohnzimmerähnlichen Vorraum, Begegnung mit McGarry und seinem Team in der offenen Küche, nach dem Essen ein Kaffee oder Drink im Nebenraum.
Flynn McGarry
Über Flynn McGarry gibt’s auch schon einen Film: „Chef Flynn“, eine Doku von Cameron Yates, die auf der diesjährigen Berlinale lief.
www.gem-nyc.com

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…