Gastronomie in Österreich erhält für Dezember 50 Prozent Umsatzentschädigung

Österreichs Gastronomie darf voraussichtlich erst am 7. Januar wiedereröffnen. Die Umsatzentschädigung für Dezember beträgt 50 Prozent.
Dezember 2, 2020 | Fotos: Shutterstock

Gastronomie darf am 7. Januar 2021 wieder öffnen

Die Gastronomie bleibt in Österreich auch nach Ende des zweiten Corona-Lockdowns geschlossen. Das verkündete soeben die Bundesregierung in der langerwarteten Pressekonferenz im Anschluss an den Ministerrat. Damit bestätigen sich – erwartungsgemäß – die Gerüchte der letzten Tage.

Konkret steht nun fest: Die Gastronomie bleibt bis und mit 6. Januar geschlossen und darf ab 7. Januar wieder öffnen – „unter Einschränkungen abhängig vom Infektionsgeschehen“, wie betont wird. Dasselbe gilt auch für Beherbergungsbetriebe. 

AND4009-1132x740
Wie die österreichische Bundesregierung heute, Mittwoch, im Rahmen der langersehnten Pressekonferenz verkündet, beträgt die Gastro-Umsatzentschädigung für Dezember 80 Prozent.

Umsatzentschädigung von 50 Prozent

Die bis dato großzügigen Entschädigungen von 80 Prozent – wie sie für den November noch galten – betragen für Dezember 50 Prozent (im Vergleich zu den Umsatzzahlen von Dezember 2019). Bedenkt man, dass beispielsweise der Handel im November mit 20 bis 60 Prozent entschädigt worden ist, dann gehört die Gastronomie weiterhin zu den bestentschädigsten Branchen in Österreich. 

Die hohen Dezember-Umsätze der österreichischen Gastronomie bedingten natürlich auch hohe Personal- und Warenbeschaffungskosten. Dadurch, dass sich diese durch Kurzarbeit und der Lockdown-Schließung in diesem Monat auf ein Minimum beschränken, stellen die 50 Prozent Umsatzentschädigung ein Polster dar, mit dem das Schlimmste jedenfalls verhindert werden sollte. 

Die Abholung von Speisen ist im Zeitraum von 6 bis 19 Uhr erlaubt. Das gesamte Tourismusangebot jedenfalls werde im Januar langsam wieder hochgefahren. Ski-Fahren beispielsweise wird jedoch ab den 24. Dezember wieder erlaubt sein. Wie die ZiB berichtete, werde es zum gesamten Tourismusangebot einen „Stufenplan“ geben, der bereits in Ausarbeitung sei.

www.bundeskanzleramt.gv.at

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…