Kulinarisches Kreativgenie Heiko Antoniewicz eröffnet Pop-up-Restaurant in Hamburg

Heiko Antoniewicz goes Pop-up-Restaurant: Unter dem Namen und nach Motto What The Food startet der deutsche Küchenguru am Freitag in Hamburg ein Projekt der kulinarischen Extraklasse.
August 20, 2020 | Fotos: beigestellt

Am Freitag ist es so weit: Heiko Antoniewicz öffnet die Tore zu einem einmaligen Pop-up-Restaurant im Hamburger Foodlab. Vom 21. bis 24. sowie vom 27. bis zum 31. August widmet sich der deutsche Küchenguru unter dem Projektnamen What the Food einem fulminanten Menü rund um die Kartoffel.

csm_RP218_Anoniewicz_Aufmacher_Header_a883a0349e
Impulsgeber Heiko Antoniewicz wartet ab morgen mit einem Pop-up-Restaurant in Hamburg auf.

Am Freitag ist es so weit: Heiko Antoniewicz öffnet die Tore zu einem einmaligen Pop-up-Restaurant im Hamburger Foodlab. Vom 21. bis 24. sowie vom 27. bis zum 31. August widmet sich der deutsche Küchenguru unter dem Projektnamen „What the Food“ einem fulminanten Menü rund um die Kartoffel.

csm_RP218_Anoniewicz_Aufmacher_Header_a883a0349e
Impulsgeber Heiko Antoniewicz wartet ab morgen mit einem Pop-up-Restaurant in Hamburg auf.

Wie soll das Pop-up-Konzept aussehen?

Geplant sind zwei Seatings mit jeweils 32 Gästen, einmal um 17:30 und einmal um 20:00 Uhr. Gebucht werden kann über die Plattform Open Table. Für die Besucher hat sich Antoniewicz jedenfalls so einiges einfallen lassen. Auf seiner Speisekarte stehen neben Kartoffelfeuer | Senfkörner | Lamm indisch | Linsen beispielsweise auch Schalenstoff geröstet | Topinambur | Zichorie.

Traypaper-1132x801
Für das Menü seines Pop-up-Restaurants hat sich Heiko Antoniewicz so einiges einfallen lassen.

Antoniewicz, der Professor

Hamburger Gourmets werden sich diese Gelegenheit vermutlich nicht entgehen lassen, denn Antoniewicz ist Autor unzähliger ausgezeichneter Bücher und gibt sein Wissen rund um innovative kulinarische Konzepte und Produkte sowie Qualitätsmanagement in Workshops und Vorträgen weiter. Ein Angebot, das nicht nur von lernwilligen Laien, sondern auch von interessierten Kollegen seiner Zunft gerne in Anspruch genommen wird.

Von Letzteren hat der Koch, der auch als Vordenker und Visionär gilt, den Beinamen „Professor“ erhalten. Bereits vier Mal bekam er außerdem die Auszeichnung als Impulsgeber der gastronomischen Szene Deutschlands.

www.antoniewicz.org

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…