Homaro Cantu ist tot

Der berühmte amerikanische Molekularkoch hat am Dienstag Nachmittag Selbstmord begangen.
November 13, 2015

phpCqjtKw

15. 04. 2015 Chicagos Herdlegende Homaro Cantu ist tot. Wie die ersten Ermittlung des Chicago Police Department ergeben haben, beging der 38-jährige Molekularkoch Selbstmord. Sein Leichnam wurde in einem Gebäude gefunden, in dem er eine Brauerei eröffnen wollte.

Cantu war Gründer von Cantu Designs, einer revolutionären Food-Design-Firma, und Executive Chef des Restaurants Moto in Chicago, Illinois. Aufgewachsen ist Homaro Cantu in Portland im Bundesstaat Oregon als Nachkomme mexikanischer und italienischer Einwanderer – sein Vorname ist mexikanisch, der Nachname italienisch. Homaro Cantu sammelte Erfahrungen in fast 50 Küchen entlang der gesamten Westküste, bevor es ihn nach Chicago verschlug. Dort war er vier Jahre lang beim berühmten Charlie Trotter als Sous Chef tätig, bis ihm Eigentümer Joseph De Vito die Stelle des Küchenchefs im Moto und damit ein Forum für seine aberwitzigen Ideen anbot.

Sein Tod wird bislang als Sebstmord untersucht, allen Anschein nach hat sich Cantu erhängt.

www.motorestaurant.com

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…