Londons neue Pilgerstätte

Das Claridge’s bekommt mit dem britischen Starkoch Simon Rogan ein Farm-to-table Restaurant.
November 13, 2015

phpkItwAc

25.07.2014 Londons Foodies haben wieder eine Pilgerstätte mehr: Im Luxushotel Claridge´s, Inbegriff für noblen, englischen Stil und zeitlosen Glamour, eröffnete dieser Tage das schicke Restaurant Fera. Dem Pomp und Trara der Edelherberge im Nobelstadtteil Mayfair, steht jetzt die geradlinige Naturküche des britischen Starkochs Simon Rogan gegenüber. Die Küchenlinie im Fera ist ganz auf Frische und Regionalität zugeschnitten: Naturbursch Rogan verwendet fast ausschließlich Produkte aus seiner eigenen Landwirtschaft in der Grafschaft Cumbria. Dieses Farm-to-table-Konzept funktioniert auch in seinem eigenem Flaggschiff Restaurant, dem "L’Enclume" in Cumbria bestens: 2 Michelin Sterne sind der Beweis dafür. Der geerdete Stil in der Küche spiegelt sich im Interieur des Fera wieder. Der britische Designer, Guy Oliver, spielte mit den Themen Art Deco und Natur: Ergebnis ist ein urbanes Ambiente in warmen, natürlichen Farbtönen wie Walnuss, Bronze und Grün. Als Missing Link zwischen Küche und Gästen dient ein Guckloch, eingerahmt von einem raumhohen Wandrelief.

www.claridges.co.uk

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…