Neue Corona-Regeln für Restaurants in New York

Aus Angst vor einer zweiten Corona-Welle wurden in der Millionenmetropole New York neue Vorschriften für Bars und Restaurants erlassen.
Juli 17, 2020 | Fotos: Shutterstock

Die Mega-Metropole „on pause“

Im März fand das Treiben in der Mega-Metropole New York ein jähes Ende: Nachdem strikte Ausgangsbeschränkungen das Leben im Big Apple auf den Kopf stellten, galt New York mit bis zu 900 Toten täglich über Wochen hinweg als der amerikanische Corona-Hotspot schlechthin. Laut der Tagesschau war die Megametropole rund 100 Tage „on pause“.

New York mittlerweile Aushängeschild

Mittlerweile gilt New York aufgrund der stabilen und niedrigen Zahlen der Neuinfektionen als Vorbild unter den amerikanischen Staaten. Dafür sind Hiobsbotschaften aus Florida, Texas und Kalifornien umso besorgniserregender: Täglich vermelden die Staaten neue Höchstwerte an Corona-Neuinfizierten.

New York
Aus Angst vor einer zweiten Corona-Welle wurden in der Millionenmetropole New York neue Vorschriften für Bars und Restaurants erlassen.

Strikte Corona-Regeln für die Gastro

Damit New York nicht demnächst dem Corona-Trend der anderen Staaten folgt, erließ Gouverneur Andrew Cuomo am Donnerstag neue coronabedingte Regelungen für die Gastro-Branche. Restaurants und Bars im Staat dürfen nur jenen Leuten Alkohol ausgeben, die auch Essen konsumieren, hieß es in einer offiziellen Mitteilung der New Yorker Regierung vom Donnerstag. Der Verkauf von alkoholischen Getränken sei zudem nur an sitzende Gäste erlaubt, die den Mindestabstand zu anderen Personen einhalten würden.

„Three Strikes and You’re closed”- Initiative

Zudem droht Restaurants, die drei Mal gegen die Abstands- und Maskenpflicht verstoßen, die sofortige Schließung, wie die New Yorker Regierung weiter bekannt gibt. Bei gravierenden Verstößen kann es im Ernstfall unter anderem zum Entzug der Ausschankgenehmigung oder letztendlich zur rigorosen Schließung des Lokals kommen. Darüber hinaus werden Namen und Standorte jener Lokale, denen die staatlichen Alkoholbehörde Verstöße gegen die geltenden Regelungen vorwirft, veröffentlicht und wöchentlich aktualisiert.

Ab wann sich die Situation der Lokalbetreiber in New York wieder normalisiert, bleibt abzuwarten.

Zum Interview mit Albert Trummer über die Situation in New York im März geht’s hier.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…