F&B

Quick Check: wellgrate-Grillrostsystem

Warum der Grillrost-Wunderwuzi auf keiner Grillage fehlen darf, erfährt ihr in unserem Quick Check.
Juni 9, 2016 | Fotos: Gaudio

Grillrost-Wunderwuzi

Is(s)t heiss.

Senkrechte, großflächige Öffnungen auf dem Grillrost sorgen für einenoptimalen Hitze- und Aromadurchgang. Die stark leitenden Aluminiumprofile ermöglichen eine hohe Hitzespeicherung und -verteilung.

Doppelt gut.

Der wellgrate-Grillrost, der über Gaudio erhältlich ist, wird aus dickwandigen, schwarz hartanodisierten Aluminiumprofilen hergestellt und kann dank zweier verschiedener Beschichtungen sogar gewendet werden. Die erste Seite eignet sich ideal für perfektes Fleischbranding. Die zweite, sogenannte Mikrobranding-Seite eignet sich durch die große Auflagefläche bestens für Fisch oder Gemüse und verhindert, dass das Grillgut anhaftet.

Passt doch.

Der wellgrate-Grillrost punktet vor allem durch seine enorme Flexibilität. So kann er mühelos auf alle gängigen Grills aufgesetzt werden und istnatürlich in verschiedenen Größen und Formen lieferbar. Als Hitzequelle können Kohle- und Gasgrills eingesetzt werden. Mit dem wellgrate-Gasaufsatz kann erstmals direkt auf einem Standard-Gasherd gegrillt werden.

Echt smart.

Durch ein ausgeklügeltes System im Grillrost kann das Grillgut mit Kräutern wie Thymian oder Rosmarin aromatisiert werden. Wer es lieber rauchig mag, kann Räucherpelletts direkt in den Rost geben und erhält so das gewünschte Raucharoma.

Tropfen, adé.

Durch die wellenförmige Kontur kann kein Fett mehr durch den Grillrost auf die Hitzequelle tropfen. Somit gehören beispielsweise gesundheitsschädlicher Fettbrand oder lästige Rauchentwicklung endgültig der Vergangenheit an.

Top Jobs


3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen