Ausgabe 185, F&B Know-how

Ein Kavier-Krimi: Die Rogendealer

Korruption, Schmuggel, Fälschungen: Über falsche Weisheiten, die sich bis heute um das schwarze Gold ranken, und dunkle Machenschaften, die der Dekadenz am Ego kratzen.

Text: Kathrin Löffel     Fotos: Shutterstock

Die Kaviar-Mafia am Kaspischen Meer

Im Rausch

Mit Kaviar ist es wie mit Drogen: Die Qualität schwankt, die Betrüger sind einfallsreich und die Endverkäufer vernebelt, der Preis sagt nichts über die Qualität aus, die Inhaltsstoffe sind unklar, man muss seinem Dealer vertrauen, die Rückverfolgbarkeit ist schwierig und grundsätzlich wollen alle, die von der Produktion bis zum Verkauf beteiligt sind, möglichst viel Geld in die eigene Tasche stecken. Wenn man allerdings eine richtig gute Charge erwischt hat, macht der Kaviarrausch genauso high wie das Zeug, das dir der dubiose Dealer mit violetter Trainingsjacke und Vokuhila 1995 im Mädchenklo vertickte...

HIER registrieren

08.02.2016