Ausgabe 206, F&B Know-how

Wer nicht fragt, bleibt dumm

Was hat Nacktarsch mit Wein zu tun?

Fotos: Shutterstock

Nomen est Omen

Nacktarsch ist eine Großlage im deutschen Weinbaugebiet Mosel in der Nähe von Traben-Trarbach (an der Mosel). Um die Entstehung des Namens „Kröver Nacktarsch“ ranken sich verschiedene Legenden.

Eine sieht Götz von Berlichingen, der ja für derbe Aussprüche bekannt war, als Urheber des Namens. Eine andere vermutet in der Tatsache, dass der kahle, mit Reben besetzte Berg bei Kröv eine gewisse Ähnlichkeit mit dem menschlichen Hinterteil aufweist, den Ausschlag für die Lagenbezeichnung.

Nacktarsch ist eine Großlage im deutschen Weinbaugebiet Mosel

Die am weitesten verbreitete Version besagt, dass Kröver Kinder sich in einen Keller geschlichen und mit Wein betrunken hätten, wobei sie jedoch der Kellermeister erwischt und ihnen als Strafe den nackten Hintern versohlt habe.

Wahrscheinlich handelt es sich bei dem Namen „Nacktarsch“ jedoch lediglich um eine Ableitung der lateinischen Bezeichnung Netarius bzw. des keltischen Wortes Nacktas, was beides nichts anderes als felsige Höhe bedeutet.

 

 

18.05.2017