Ausgabe 219, Rezepte

Rezept: Erbsensuppe mit Schweineohr

Rezept von Fergus Henderson, Restaurant St. John, London: Erbsensuppe mit Schweineohr

Fotos: Jason Lowe

Erbsensuppe mit Schweineohr

Zutaten

  • 1,5 L kräftige Schinkenbrühe (vorzugsweise das Wasser, in dem Sie den Schinken gekocht haben) oder 1 Schinkenknochen und 1 Knolle Knoblauch
  • 500 g getrocknete grüne Erbsen, über Nacht in Wasser eingeweicht und abgetropft
  • 2 Schweineohren (Haare absengen)
  • 2 ganze, weiße Zwiebeln, geschält
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • Pflanzenöl zum Braten

Zubereitung

Wenn Sie die Brühe verwenden: mit den Erbsen, Ohren und Zwiebeln in einem Topf zum Kochen bringen und anschließend köcheln lassen, bis die Erbsen zu einer weichen, dicklichen Masse verkocht sind (etwa 3 Stunden). Wird die Suppe zu dick, geben Sie noch etwas Brühe oder Wasser hinzu. Zwiebeln entnehmen.

Wenn Sie einen Schinkenknochen haben: mit Wasser bedecken, Knoblauch, Erbsen, Ohren und Zwiebeln hinzufügen und so verfahren wie mit der Brühe, allerdings werden Sie zwischendurch abschäumen müssen. Wird die Suppe zu dick, geben Sie noch Wasser hinzu. Zwiebeln, Knoblauch und Schinkenknochen entnehmen.

Nach Geschmack würzen. 

Schweineohren aus der Suppe nehmen, abspülen und sorgfältig abtrocknen. Abkühlen und fest werden lassen, dann in sehr dünne Streifen schneiden. Das Pflanzenöl in einer tiefen Pfanne (oder Fritteuse) erhitzen und die Ohrenstreifen hineinlegen. Vorsicht, auch trocken können sie spucken.

Umrühren, damit sie knusprig sind, und auf Küchenpapir legen, um überflüssiges Fett aufzusaugen. Die Suppe heiß servieren. Auf jede Portion ein Häufchen knuspriges Schweineohr geben.

Falls Sie noch gekochten Schinken zuhause haben, können Sie ihn in kleine Stückchen schneiden und in die Suppe geben.

Die Geschichte zum Begründer der Nose-to-Tail-Bewegung Fergus Henderson gibt’s hier.

15.03.2018