Ausgabe 091, Porträts

Günther Maier - Österreichs bester Spanier

Da kann die regionale Beislküche noch so im Trend liegen, im Schlosshotel Freisitz roith hält Günther Maier an seiner Liebe zur spanischen Kulinarik fest. Ganz zur Freude der Gäste.

Fotos: Werner Krug, Schlosshotel Freisitz Roith
Günther Maier - Österreichs bester Spanier

Österreichische Gourmetkritiker nannten ihn schon einmal einen „sturen Mann“, dessen Liebe zur spanischen Küche man nicht immer geteilt hätte. Als der Steirer aber Ende 2008 von Wien nach Gmunden ins Schlosshotel Freisitz Roith wechselte, war die Kombination endlich perfekt. Der mediterrane Stil des Küchenchefs passe nun endlich auch zum Restaurant mit dem unvergleichlichen Blick auf den Traunsee, wurde gelobt. Die Verpflichtung von Maier erwies sich für Hoteldirektorin Susanne Lehner als wahrer Goldgriff. Nur ein Jahr nachdem er seine spanische Küche im Gourmetschlösschen gestartet hatte, stufte der „Gault Millau“ seine Leistung mit 15 Punkten ein. Auf Anhieb zwei Hauben und damit einer der Topaufsteiger in der Alpenrepublik. Maier kommentiert das nüchtern: „Vier Hauben kann man erreichen. Ich habe zwei. Also bin ich Mittelmaß.“

Gänzlich ist die Distanziertheit mancher Gäste zur spanischen Linie auch noch nicht abgeklungen. „In Spanien einen Eintopf zu kochen, zählt zum Beispiel zu den höchsten Künsten. Aber das muss man hier vielen erst einmal beibringen.“ Natürlich bestehen Maiers Kreationen nicht nur aus Eintöpfen. Das Aushängeschild des Hauses ist das...

HIER registrieren

16.02.2010