Rezepte

Ginger & Gras Beer

Rezept von Rene Frank: Ginger & Gras Beer

Fotos: Restaurant la vie, beigestellt



Unser „hausgebrautes“ Ginger & Gras Beer wird nach einem selbst kreierten Rezept hergestellt. Angelehnt an die ursprüngliche Originalmethode aus dem 18. Jahrhundert. Als Ginger Beer ein beliebtes Erfrischungsgetränk war das in vielen Britischen Haushalten durch Fermentation mit dem Lactobacillus hergestellt wurde. Damals war das Ginger Beer ein recht scharfes und herb schmeckendes Getränk mit einem Alkoholgehalt um die 11% das aufgrund der wilden Fermentation schlecht aufbewahrt und transportiert werden konnte. Erst im 19. Jahrhundert wurde das ursprüngliche fermentierte Getränk auch ohne Alkohol hergestellt, was mit der traditionellen Technik nur noch wenig gemein hatte. Heutzutage ist diese Version unter dem Namen Ginger Ale bekannt. Hierzulande darf ein gebrautes Ginger Beer nicht „Bier“ genannt werden, da es bekanntlich nicht dem deutschen Reinheitsgebot entspricht und in diesem Sinne auch kein klassisches Bier ist.

Unsere Version des Ginger Beers haben wir feiner ausbalanciert gegenüber dem traditionellen Rezept, mit einer leicht fruchtigen Süße und der Säure von Zitronen, sowie grasigen Noten von Weizen- und Zitronengras. Um letzteres geschmacklich nicht zu übertönen wurde der Ingwergehalt gegenüber klassischen Rezepten deutlich gesenkt, um das Getränk auch in Begleitung von Speisen, insbesondere von Desserts zu servieren. Heutzutage erlauben uns hygienisch einwandfreies arbeiten sowie die Präzise Einhaltung von Temperaturen und Maßangaben ein konsequentes Ergebnis.

Zubereitung

Step 1

Die Zutaten für den Ansatz werden in einen offenen Behälter oder Glas gegeben (Ingwer, Zitronengras, Vanille, Zitronenschale und Saft, sowie Koriandersaat. Anschließend wird der Ansatz mit einem kochenden Wasser – Zucker Gemisch übergossen und bei Raumtemperatur auf 24°C abgekühlt.


Step 2

Nun wird biologische Hefe zugegeben. In diesem Fall 0,1% Saccharomyces cerevisiae welche auch beim brauen von obergärigem Bier verwendet wird.


Step 3

Der Behälter wird nun mit einen Tuch bedeckt und man lässt den Ansatz 24h bei Raumtemperatur, jedoch nicht über 21°C fermentieren. Die Hefe wandelt den im Ansatz zugesetzten Rohrzucker in Alkohol, Kohlensäure und Wärme um.


Step 4

Am Folgetag wird dem Getränk frisch hergestellter Weizengrassaft zugesetzt, bevor der Ansatz für weitere 24h bei 8°C kalt gestellt wird um den Fermentationsprozess zu verlangsamen.


Step 5

Am 3. Tag kann das Ingwerbier nun durch ein feines Passiertuch passiert werden. Da das durch den Weizengrassaft farbgebende Chlorophyll bei niedrigeren Alkohol-Konzentrationen nicht stabil bleibt verliert das Getränk über die Gährzeit die grünliche Farbe.


Step 6

Das nun vorgegohrene Ginger Beer kann nun in fest verschlossene Flaschen abgefüllt werden und muss nun noch mindestens 48h gekühlt gelagert werden

14.11.2015