Das Warten hat ein Ende: JUNGE WILDE are back!

DIE BESTENLISTE - UNSERE FINALISTEN!<br />Das hier sind sie nun. Die 9, die sich und ihr Können in keine Schublade stecken lassen, sondern lieber ganz gefinkelte Kochtricks aus dem Ärmel schütteln!
November 13, 2015

Yeeaaah schallte es unlängst durch die heiligen Hallen der ROLLING PIN-Redaktion. Die Anmeldephase für den diesjährigen JUNGE WILDE-Showdown ist vorbei und niemand ist darüber glücklicher als unser Briefträger, der Tonnen an Bewerbungsmaterialien ins JUNGE WILDE-Headquarter schleppen musste. Es ist wirklich spannend mitzuverfolgen, mit welch geballter Ladung an Kreativität uns Jahr für Jahr die größten Talente aus dem deutschsprachigen Raum beliefern. Umso schwieriger war es dabei auch für die hochkarätige Jury, die besten Bewerbungen herauszufiltern: „Auch in diesem Jahr war das Niveau wieder saugeil. Die neun Finalisten auszuwählen, hat beinahe einige Freundschaften zerstört, aber letztendlich sind wir mit den Finalteilnehmern rundum zufrieden“, erklärt Stefan Marquard, langjähriger Juryvorsitzender der JUNGEN WILDEN. Je härter die Konkurrenz, desto spannender werden aber auch allein die Vorrunden werden. Diesmal werden wieder im Schloss Fuschl in Hof bei Salzburg (26. Januar), im Adlon Kempinski in Berlin (2. Februar) und im Relais & Châteaux Hanner in Mayerling bei Wien (10. Februar) die blank geputzten Messer gewetzt. Dort setzen sich die drei besten Menüs dann vom Rest ab und werden noch einmal verkostet: beim großen Finale auf Karlheinz Hausers Süllberg in Hamburg im Zuge der Gastro Premium Night am 16. März. Der Lohn für all die Mühen? Der JUNGE WILDE 2015 bekommt eine Coverstory im ROLLING PIN. Dem aber nicht genug, geht es dann…

Yeeaaah schallte es unlängst durch die heiligen Hallen der ROLLING PIN-Redaktion. Die Anmeldephase für den diesjährigen JUNGE WILDE-Showdown ist vorbei und niemand ist darüber glücklicher als unser Briefträger, der Tonnen an Bewerbungsmaterialien ins JUNGE WILDE-Headquarter schleppen musste. Es ist wirklich spannend mitzuverfolgen, mit welch geballter Ladung an Kreativität uns Jahr für Jahr die größten Talente aus dem deutschsprachigen Raum beliefern. Umso schwieriger war es dabei auch für die hochkarätige Jury, die besten Bewerbungen herauszufiltern: „Auch in diesem Jahr war das Niveau wieder saugeil. Die neun Finalisten auszuwählen, hat beinahe einige Freundschaften zerstört, aber letztendlich sind wir mit den Finalteilnehmern rundum zufrieden“, erklärt Stefan Marquard, langjähriger Juryvorsitzender der JUNGEN WILDEN. Je härter die Konkurrenz, desto spannender werden aber auch allein die Vorrunden werden. Diesmal werden wieder im Schloss Fuschl in Hof bei Salzburg (26. Januar), im Adlon Kempinski in Berlin (2. Februar) und im Relais & Châteaux Hanner in Mayerling bei Wien (10. Februar) die blank geputzten Messer gewetzt. Dort setzen sich die drei besten Menüs dann vom Rest ab und werden noch einmal verkostet: beim großen Finale auf Karlheinz Hausers Süllberg in Hamburg im Zuge der Gastro Premium Night am 16. März. Der Lohn für all die Mühen? Der JUNGE WILDE 2015 bekommt eine Coverstory im ROLLING PIN. Dem aber nicht genug, geht es dann ab nach Brasilien, wo eine Stage im Restaurant D.O.M. bei Alex Atala wartet. Infos und Ergebnisse der Kochduelle gibt’s wie immer auf www.jungewilde.eu

1. Vorausscheidung Salzburg

26.01.2015 Schloss Fuschl

Frederik Jud
Restaurant Santé
Lachen | Schweiz
Alter: 28

MINESTRONE
Kürbis, Chorizo und King Prawns

CHEESEBURGER
Bavette, Rucola, Speck, Greyerzer,
Tomate, Mais, Kartoffel

SANDDORN
Kaffee, Assam Langpfeffer, Joghurt,
Karamell, Sanddorn

Tony Dehm
Hotel Ritter Durbach
Durbach | Deutschland
Alter: 24

DURBACHER FORELLE
Gewürzkürbis3, Kaviar, geräucherter Dashi, Staudensellerie und Dill, Durbacher Forelle

BAVETTE
Bavette, Confierte Pastinake und Cranberrys, gelierter Nudelsalat, Kaffee-Emulsion
und grüne Petersilie

PRALINE VOM LANGPFEFFER
Blutorange und Curry, gebackener Muscovado-zucker, Brombeerbaiser und Kürbiskernglace, Assam Langpfeffer

Christoph Brandstätter
Gourmetrestaurant Freller’s
Enns | Österreich
Alter: 21

STADT, LAND, FLUSS
Flank, Karfiol-Terrine, Karfiol gebeizt, Karfiol-Sponge, Karfiolcreme, Tatar und Asche von der Garnele

WILDER KOPFSCHUSS
Rehschlögel, Rotkrautcreme, Rotkraut, Rotkrautessenz, Erdäpfelsoufflé, Schalotten-Confit, Buchenpilze, Romanesco, Schwarzwurzel

VERFÜHRERISCHE PLANTAGE
Schokoladencreme, Assam-Langpfeffer-
Crumbles, Kaffee-Mousse,
Blutorangensorbet und -filets,
Ingweräpfel, Baiser

2. Vorausscheidung Berlin

02.02.2015 Hotel Adlon Kempinski

Stefan Kohl
Interalpen Hotel Tyrol
Seefeld | Österreich
Alter: 27

BARILLA TRANSFORMERS
King Prawns, Transformer-Cannelloni, Lauch, Ananas, Petersilie, geräuchertes Paprikabrot

WILD.WEST.RIVER
Bavette, Kaffee, Zwiebel, Knochenmark, Sanddorn

GREEN HEAVEN
Kürbiskernöl, Sauermilch, Pomelo,
weiße Schokolade, Fichtenwipferl

Martin Randolf
Restaurant Eckstein
Graz | Österreich
Alter: 25

47° 4’ 2” NORD | 15° 21’ 47” OST
Brunnenkresse-Gel, Apfel-Wasabi-Sorbet, Rote-Rüben-Espuma, Baiser von der Roten Rübe und Kiefernadel, Garnelen-Bällchen, Saubohnen-Creme und -Sponge, Tannennadeln

KRYPTONIT
Sirloin Flap, Demi Glace, Urkarotten-Sponge und -püree, Paprika-Papier, Süßkartoffelpüree

GRAVITY
Biskuit, Crispy-Schoko-Kuppel, Café-Parfait-Kuppel, Granatapfel-Kuppel und -Gel, Zitronen-verbene-Eis, Schoko-Heu-Kernöl-Ganache

Christian Grundl
Restaurant akademie.amtzell
Amtzell | Deutschland
Alter: 29

GENUDELTE MEERJUNGFRAU
Trofie-Liguri-Gedöns, geräucherter-Paprika-Espuma, King Prawns

FLANKE-PFEFFER-REINGEZWIEBELT
Bavette, Zwiebelbälle, Röstzwiebelcreme, marinierte rote Zwiebeln

HALLOWEEN WAR GESTERN
Ristretto-Pannacotta, virtueller Kürbis,
karamellisierte Schokolade, Kürbiskern-Eis, Sanddorn

3. Vorausscheidung Wien

10.02.2015 Relais & Châteaux Hanner

Matthias Bernwieser
Ylajali
Oslo | Norwegen
Alter: 27

MEERESTEXTUREN
Gebratene King Prawns mit geräuchertem Paprika, Kren und Jakobsmuschel-Rogen

WELT DER AROMEN
Gegrilltes Bavette mit reduzierter Kaffeecreme, Senf-Emulsion und
geröstetem Germ

ZITRONE BALANCE
Zitronentarte mit Kürbiskernöl-Eis und Lorbeer-Zitronen-Vinaigrette

Andreas Rohrmoser
Restaurant Heimatliebe
Kitzbühel | Österreich
Alter: 25

UMAMI
King Prawn, Gurke, Kürbiskernöl-Wasabi,
Trofie Liguri, Yuzu

BBQ VOM SIRLOIN FLAP
Geräucherter Paprika, Mais, Kohle,
Ofenkartoffel, Assam Langpfeffer

KINDHEITSERINNERUNG
Schwarzbeere, Ristretto, Kakao, Milch, Heu

Stefan Glantschnig
Gasthaus Plamenig
Hermagor | Österreich
Alter: 25

MEMORIES OF MY DAD
Reh-Herz, Garnelen,
Beta-Sweet-Karotte, Assam Langpfeffer, Birne

GAILTALER WURZELN
Bavette, Kürbiskernöl-Espuma, Trofie-
Liguri-Cracker, geräucherter Paprika,
Staudensellerie, Schwarzwurzeln

KAFFEESUD UND STERZ
Luftige Kaffee-Schokolade, weißer Sterz, Feige, Pericon, Buttermilch, Feigenblatt

Meerestexturen

Meerestexturen
Diese Kreation für den Wettbewerb von JUNGE WILDE-Anwärter Matthias Bernwieser ist eine erfrischende kalte Vorspeise unter Verwendung verschiedenster Meerestexturen.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…