Der Kampf der Sommeliers

Die Europameisterschaft der Sommeliers: Österreichs Kandidat Andreas Jechsmayr führte für ROLLING PIN in Sofia Tagebuch.
November 13, 2015

Die Europameisterschaft der Sommeliers, ein Mitglied der Jury verkostet Samstag, 17. Mai, 6 Uhr
Tagwache im Hotel Kempinski in Sofia. Gleich hinunter zum Frühstück, doch das Buffet ist leer. Die Auswirkungen eines Wasserrohrbruchs. Etwas später ergattere ich noch eine Kleinigkeit. Ein nüchterner Magen ist vor Verkostungen von Spirituosen und Wein nicht zu empfehlen. Ich bin etwas aufgeregt. Seit Wochen habe ich mich auf diesen Wettkampf vorbereitet. Jetzt geht es endlich los.

8.30 Uhr
Alle 26 Kandidaten in einem Raum. Es sieht aus wie in einem Klassenzimmer. Jeder bekommt nebeneinander 3 Weine hingestellt, die mit Auge, Nase und Gaumen zu bewerten sind. Erkennen sollen wir die Qualität, die Reife, den Jahrgang, die Herkunft und die Rebsorte sowie Servicetemperatur, das Glas, in dem der Wein eingeschenkt wird, die Serviermethode samt Speisenempfehlung. Zeit: 10 Minuten pro Wein. Der erste ist ein Chardonnay von Torres aus Chile (Santa Digma), der zweite ein Gamzo aus Bulgarien, Schwarzmeerregion.

9 Uhr
Die Spirituosen sind dran. 3 Gläser stehen vor mir. Die Gläser geschwärzt, damit man sich auf die Nase verlassen muss.
3 Minuten Zeit. Ich rieche daran und versuche sie zu erkennen: ein Likör (Benedictine), ein Rum und ein Bourbon Whiskey. Dann wird geräucherte Forelle mit Lauch serviert und ein Carpaccio mit Grana. Wir müssen…

Die Europameisterschaft der Sommeliers, ein Jurymitglied am Verkosten Samstag, 17. Mai, 6 Uhr
Tagwache im Hotel Kempinski in Sofia. Gleich hinunter zum Frühstück, doch das Buffet ist leer. Die Auswirkungen eines Wasserrohrbruchs. Etwas später ergattere ich noch eine Kleinigkeit. Ein nüchterner Magen ist vor Verkostungen von Spirituosen und Wein nicht zu empfehlen. Ich bin etwas aufgeregt. Seit Wochen habe ich mich auf diesen Wettkampf vorbereitet. Jetzt geht es endlich los.

8.30 Uhr
Alle 26 Kandidaten in einem Raum. Es sieht aus wie in einem Klassenzimmer. Jeder bekommt nebeneinander 3 Weine hingestellt, die mit Auge, Nase und Gaumen zu bewerten sind. Erkennen sollen wir die Qualität, die Reife, den Jahrgang, die Herkunft und die Rebsorte sowie Servicetemperatur, das Glas, in dem der Wein eingeschenkt wird, die Serviermethode samt Speisenempfehlung. Zeit: 10 Minuten pro Wein. Der erste ist ein Chardonnay von Torres aus Chile (Santa Digma), der zweite ein Gamzo aus Bulgarien, Schwarzmeerregion.

9 Uhr
Die Spirituosen sind dran. 3 Gläser stehen vor mir. Die Gläser geschwärzt, damit man sich auf die Nase verlassen muss.
3 Minuten Zeit. Ich rieche daran und versuche sie zu erkennen: ein Likör (Benedictine), ein Rum und ein Bourbon Whiskey. Dann wird geräucherte Forelle mit Lauch serviert und ein Carpaccio mit Grana. Wir müssen diesen Speisen einen Wein zuordnen.

die Teilnehmer der Die Europameisterschaft der Sommeliers auf der Bühne 10 Uhr
Schriftlicher Test mit 78 Fragen, 1 Stunde 45 Minuten Zeit. Abgefragt wird zum Beispiel die Teebegleitung zu einem vorgegebenen 5-Gang-Menü. Bei einem anderen Punkt muss ich auf einer Skizze von Nord-, Süd- und Mittelamerika 23 Weinbaugebiete zuordnen.

11 Uhr
Es geht weiter mit dem praktischen Teil. Aus einer halben Flasche Champagner sollen 5 Gläser eingeschenkt werden. Wichtig ist, dass sie gleichmäßig voll sind. Es gelingt mir. Doch ein Blick zu meinem deutschen Kollegen Dominik Trick verunsichert mich. Er tauscht ein Glas aus, weil es mit Lippenstift verschmiert ist. Diese kleine Falle hat die Jury auch bei mir eingebaut. Ich hab’s übersehen. Zu spät.

13.30 Uhr
Der große Moment: Gleich nach dem Mittagessen gibt der Präsident des europäischen Sommelierverbandes jene 10 Teilnehmer bekannt, die im Halbfinale stehen. Die Spannung steigt. Als Erstes sagt er: „Autriche“. Ich bin weiter!

14 Uhr
Es folgen 4 praktische Prüfungen. Ein Rotwein ist zu dekantieren mit einer Erklärung dazu auf Englisch, 5 Minuten Zeitlimit. Weitere 5 Minuten, um einen anderen Rotwein zu charakterisieren. Dann folgt ein Weißweinservice für 10 Personen. Es soll gleichmäßig eingeschenkt werden und man muss mit einer Flasche auskommen. Ich bin etwas irritiert, dass wir in Bordeauxgläser einschenken. Die Größe dieser Gläser macht die Aufgabe schwierig. Zum Abschluss eine Computerprüfung, bei der wir den Chefönologen von Moët & Chandon im Internet finden müssen. Der Zeitdruck bei diesen 4 Tests ist sehr hoch und ich bin leicht unkonzentriert. Da können kleine Fehler vorkommen, die mir im Restaurant so niemals passieren würden.

Andreas JechsmayrSonntag, 18. Mai
Mit dem Bus geht es ab zur Weingutbesichtigung an die türkisch-griechische Grenze. Ich bin überrascht von der Qualität der Weine. In Bulgarien wird sehr viel Geld ­investiert.

Montag, 19. Mai, 12 Uhr
Der große Moment: Im Theater National werden die drei Finalisten bekannt gegeben. Ich rechne mir keine großen Chancen aus. Aber natürlich, die Hoffnung lebt. Nacheinander werden die Namen verlesen: aus der Türkei Isa Bal, Paulo Passo aus der Schweiz, Eric Zwiebel aus Frankreich. Der Türke ist eine echte Überraschung, Aber gut, immerhin ist er Chefsommelier in einem der besten Restaurants der Welt, in „The Fat Duck“ in Bray. Ich bin zwar etwas enttäuscht, aber auch gespannt, das Finale in Ruhe vom Publikum aus zu beobachten. Und der Platz unter den Top 10 ist auch als großer Erfolg zu werten.

13 Uhr
Das Finale: Die drei werden hart getestet. Zu den Aufgaben zählt zum Beispiel die Korrektur einer fehlerhaften Weinkarte, auf der 20 Weine stehen. Zeitlimit 5 Minuten. Da werden Winzer mit falschen Lagen angegeben, Rotweine zu Weißweinen geschmuggelt oder Schreibfehler eingebaut. Weitere Wein- und Spirituosenverkostungen runden das Programm ab. Schließlich wird um 19 Uhr der Gewinner bekannt gegeben. Isa Bal, der Türke! Ein verdienter Sieger! Respekt und Anerkennung.

kontakt

Andreas Jechsmayr
Hotel Schloss Fuschl
Schloss-Straße 19
A-5322 Hof bei Salzburg,
Tel.: +43 (0) 62 29/22 53

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets und vieles mehr…