Metro präsentiert 220-Millionen-Euro-Hilfspaket für Österreichs Gastronomie und Hotellerie

Der Großhändler Metro will seinen Kunden unter anderem Zahlungsziele auf das bis zu Dreifache des Monatsbedarfs des jeweiligen Betriebes gewähren.
Mai 4, 2020

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Der Großhändler Metro Österreich kündigte heute an, mit einer „bislang einzigartigen unbürokratischen und schnellen Hilfsmaßnahme“ in die Zukunft seiner Kunden investieren zu wollen.

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Der Großhändler Metro Österreich kündigte heute an, mit einer „bislang einzigartigen unbürokratischen und schnellen Hilfsmaßnahme“ in die Zukunft seiner Kunden investieren zu wollen: Um den Start Mitte Mai zu erleichtern, sollen Gastronomie- und Hotelleriebetriebe mit einem 220 Millionen Euro Finanzierungspaket unterstützt werden.

Hilfsangebot für Bestands- und Neukunden

Konkret sollen, unter großzügiger Berücksichtigung des KSV-Ratings, individuelle Einkaufsrahmen mit bis zu 90 Tagen Zahlungsziel zwischen Händler und Kunden vereinbart werden. Das umfangreiche Hilfsangebot wird sowohl für Bestands- wie auch für Neukunden gültig sein.

CEO Xavier Plotitza: „Dieses Finanzierungspaket ist bisher beispiellos in Österreich. Wir kennen die Branche, wir sehen uns als Teil davon und daher bekennen wir uns einmal mehr zur Gastronomie und beweisen, dass wir ihr auch in diesen schwierigen Zeiten und auf ihrem Weg aus dieser Krise zur Seite stehen. Jetzt, wenn es wieder losgeht, gilt es daher zu den unterstützenden Maßnahmen der Bundesregierung noch weitere Schritte zu setzen, um das Geschäft mittel- und langfristig abzusichern. Für viele geht es ja dabei um das Überleben ihrer Betriebe. Wir haben den Kontakt zu unseren Kunden nie aufgegeben. Wir haben weiterhin mit ihnen zusammengearbeitet und sind ihnen verbunden geblieben. Jetzt freuen wir uns auf die Wiedereröffnung.“

Fehlende Liquidät „das größte Problem der Branche“

Fehlende Liquidät sei laut Aussendung des Großhändlers für viele Gastronomie- und Hotelleriebetriebe das mit Abstand größte Problem.

Metro, die in Österreich mit 12 Großmärkte präsent ist, will seine Kunden daher mit einer Kombination aus mehreren Paketen – von Eindeckungspreisen bis hin zu langfristigen Zahlungszielen – unterstützen. Insgesamt bewegt sich das Maßnahmenpaket von Metro im Bereich von 220 Millionen Euro. Das erklärte Ziel: Die österreichische Gastronomie und Hotellerie so gut es geht beim Weg zurück und beim Erhalt ihres Geschäftsbetriebs zu unterstützen.

Unter www.einerfueralle.at können sich Hoteliers und Gastronomen zum Finanzierungspaket anmelden. Der Großhändler verspricht in einer Aussendung, dass sämtliche Anfragen rasch und unkompliziert bearbeitet werden, sodass die jeweilige Finanzierungslösung innerhalb weniger Werktage stehen sollte.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…