noma 2.0 eröffnet erst 2018

Die Bauarbeiter des heiß erwarteten neuen noma haben eine antike Mauer auf der Baustelle ausgegraben. Dadurch verzögert sich das Opening.
September 15, 2017 | Fotos: noma

Erster grober Rückschlag für René Redzepis noma 2.0: Die Eröffnung musste verschoben werden, wie Bloomberg-Food-Kritiker Richard Vines auf Twitter meldete. Das noma-Headquarter hat mittlerweile bestätigt.
René Redzepi mit Küchenteam
Wunderwuzzi Redzepi hat das noma ja im letzten Jahr geschlossen, um es neu auferstehen zu lassen. Das Ganze an einem neuen Ort, mit eigener angeschlossener Urban Farm. Als Eröffnungstermin wurde bislang immer dieser Dezember genannt. Daraus wird jetzt höchst wahrscheinlich nichts.

Wie man einer Erklärung auf der noma-Webseite entnehmen kann, wird das gehypte Restaurant erst spätestens Mitte Jänner aufsperren, da auf der Baustelle eine antike Mauer gefunden wurde. Archäologen haben sich nun um diese Mauer gekümmert und sie mittlerweile als unbedeutend eingestuft.

Die Bauarbeiten konnten also wieder aufgenommen werden, dadurch kam es allerdings zu dieser Verzögerung. Bis zur Eröffnung können alle Redzepi-Groupies ja noch sein Pop-up Under the Bridge besuchen, das noch bis Mitte November laufen wird.
http://noma.dk

3 deftige Gründe
für den Rolling Pin newsletter

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Jobs aus der ganzen Welt und davon nur die besten.
  • Tratsch und Klatsch aus den Top Küchen