Restaurants öffnen wieder – Wissenschaftlerin: „Essen ist immer eine soziale Angelegenheit“

Restaurants waren Mitte März geschlossen worden, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Unter Einhaltung von Abstandsregeln und Hygienevorschriften darf die Gastronomie nun schrittweise wieder öffnen.
Mai 8, 2020

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Nach wochenlang verschlossenen Toren wegen der Coronavirus-Pandemie öffnen langsam die ersten Restaurants wieder – und neben Erleichterung bei Gastronomen und Mitarbeitern, dürfen sich auch die Gäste wieder auf auswärts Essen freuen.

 

Hier geht’s zum Coronavirus Gastro-Live-Ticker!

Nach wochenlang verschlossenen Toren wegen der Coronavirus-Pandemie öffnen langsam die ersten Restaurants wieder – und neben Erleichterung bei Gastronomen und Mitarbeitern, dürfen sich auch die Gäste wieder auf auswärts Essen freuen.

„Essen ist immer eine soziale Angelegenheit“

Wissenschaftlern zufolge gibt es verschiedene Gründe, warum wir gerne in Restaurants gehen – es erfülle verschiedene menschliche Bedürfnisse. „Essen ist hochemotional und immer eine soziale Angelegenheit“, sagte die Ernährungswissenschaftlerin Christine Brombach von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Das Essen in einem Restaurant habe dabei eine herausragende Stellung: „Essengehen ist etwas Besonderes und ein Höhepunkt im Alltag.“

Ein Restaurantbesuch sei unter anderem durch die Halb-Öffentlichkeit, das besondere Geschirr und Besteck und akustische Reize wie etwa das Klingen der Gläser vom Nachbartisch ein Gesamterlebnis.

Restaurantbesuch hebt das Selbstwertgefühl

„Im Restaurant wird man bedient, man fühlt sich ein bisschen wie ein König“, erklärte auch der Ernährungspsychologe Christoph Klotter von der Hochschule Fulda. Das hebe das Selbstwertgefühl. Im Restaurant werde soziale Verbundenheit erfahren: „Wir haben etwa im veganen Restaurant oder im Hamburger-Laden das Gefühl, Gleichgesinnte um uns zu haben“, sagte Klotter.

Gleichzeitig wecke ein Besuch etwa beim „Italiener, Griechen oder Thailänder“ Urlaubserinnerungen. Ob Menschen auch ins Restaurant gehen, weil es dort besser schmeckt als zu Hause? „Wenn man nicht kochen kann, ist es vielleicht leckerer“, sagte Klotter.

Restaurants waren Mitte März geschlossen worden, um eine Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Unter Einhaltung von Abstandsregeln und Hygienevorschriften darf die Gastronomie nun schrittweise wieder öffnen. Mecklenburg-Vorpommern will am Samstag den Anfang machen.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Chefdays-Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Tickets und vieles mehr…