World’s 50 Best Restaurants: Elf Neueinsteiger im 51–100-Ranking

Die The-World’s-50-Best-Macher haben jene Restaurants bekannt gegeben, die es auf die Plätze 51-100 geschafft haben. Wohlfahrt ist demnach raus, Ana Roš auf Platz 69.
März 28, 2017 | Fotos: Rene Johnston, Monika Reiter, Helge Kirchberger

World’s 50 Best Restaurants
Gleich vorweg: es gibt keine guten Neuigkeiten für Restaurants im deutschsprachigen Raum. Mit dem Aqua in Wolfsburg auf Platz 70 (2016 noch Rang 63) schaffte nur ein deutsches Restaurant den Sprung in die Bestenliste, Harald Wohlfahrt ist mit seiner Schwarzwaldstube sogar komplett aus der Liste gefallen.

Dafür gab es ab Platz 50 aber gleich 11 Neueinsteiger mit Debüts aus Mexiko (Sud 777, Nr. 75), USA (Atelier Crenn, Nr. 83), Russland (Selfie, Nr. 88), Süd-Korea (Mingles, Nr. 89), Dänemark (Kadeau, Nr. 94), Japan (Sushi Saito, Nr. 97 und Florilège, Nr.99) und Brasilien (Olympe, Nr.100).

Größten Grund zur Freude hat bestimmt die slowenische Ausnahmeköchin Ana Roš. Nicht nur das sie erst unlängst zu The World’s Best Female Chef 2017 gewählt wurde, schaffte sie es mit ihrem Restaurant Hiša Franko in Kobarid aus dem Stand auf Platz 69. Auch das Disfrutar aus Barcelona darf feiern: Noch vor Kurzem zum diesjährigen Sieger des „Miele One to Watch Awards“ gewählt, schaffte das Restaurant von Eduard Xatruch auf Anhieb den Sprung auf Platz 55 und ist somit das beste spanische Restaurant dieser Liste.

Neun Locations, die in diesem Jahr in Bangkok bei den Asia’s 50 Best Restaurants gefeiert wurden, haben es nun auch in die 51-–100-Liste geschafft. Tokios Nihonryori RyuGin ist mit Platz 52 Spitzenreiter unter den asiatischen Einträgen und führt um einen Platz vor Singapurs Burnt Ends.

In der neuen Liste befinden sich auch fünf Restaurants die im letzten Jahr bei den Latin America’s 50 Best Restaurants ausgezeichnet wurden. Mexikos Biko (No.65) führt demnach vor Newcomer Sud 777 (Nr. 75). Dahinter befinden sich die brasilianischen Restaurants Lasai (Nr. 76), Maní (Nr. 81) und Olympe (Nr. 100).
Unter den vier französischen Einträgen sticht das ländliche La Grenouillère auf Platz 64 heraus, gefolgt von den drei bereits etablierten Pariser Locations Le Cinq (Nr. 80), Le Chateaubriand (Nr. 93) und Epicure (Nr. 96).

So richtig spannend wird es dann in der kommenden Woche, denn da findet die Bekanntgabe der World’s 50 Best Restaurants in Melbourne statt – die Rangliste wird von der britischen Zeitschrift Restaurant erstellt, die Ehrung wird von S.Pellegrino und Acqua Panna gesponsert.
www.theworlds50best.com
Die komplette Liste der Plätze 51 bis 100 findest du hier.

KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • 33% Rabatt auf Chefdays-Ticketsund vieles mehr…