Sommelier Battle – Sebastian Russold und Katharina Gnigler

Sebastian Russold, „Deutschlands bester Sommelier 2021/22“ vom Kölner Weinkeller und Katharina Gnigler, Chefsommelière im Landhaus Bacher, lassen kein Blatt vorm Mund, wenn es um die brennendsten Fragen der Sommelier-Szene geht.
März 31, 2022 | Fotos: Anna Kauker, Privat

Sebastian Russold

Christian Russold
Der 29-jährige Grazer ist „Deutschlands bester Sommelier 2021/22“ und nach Stationen wie der Schwarzwaldstube und dem Louis C. Jacob in Hamburg nun im Kölner Weinkeller angekommen. www.koelner-weinkeller.de

Katharina Gnigler

Katharina Gnigler
Sie arbeitete, bevor sie die Stelle als Chefsommelière im Landhaus Bacher in der Wachau annahm, im Geranium in Kopenhagen, der aktuellen Nummer zwei der Liste der 50 Best Restaurants. www.landhaus-bacher.at

Sebastian Russold

Christian Russold
Der 29-jährige Grazer ist „Deutschlands bester Sommelier 2021/22“ und nach Stationen wie der Schwarzwaldstube und dem Louis C. Jacob in Hamburg nun im Kölner Weinkeller angekommen. www.koelner-weinkeller.de

Katharina Gnigler

Katharina Gnigler
Sie arbeitete, bevor sie die Stelle als Chefsommelière im Landhaus Bacher in der Wachau annahm, im Geranium in Kopenhagen, der aktuellen Nummer zwei der Liste der 50 Best Restaurants. www.landhaus-bacher.at

Sommelier, ein Beruf, den sowieso keiner braucht und den es in 100 Jahren nicht mehr geben wird?
Russold: Ich glaube, dass der Sommelier immer mehr als zentrale Person wahrgenommen wird, die den Gast durch den Abend begleitet. Das Spannende an unserem Beruf ist, dass man jeden auf eine Reise mitnimmt. Dabei ist das Zwischenmenschliche essenzieller als manche Fachkunde. Ein Sommelier ist ein Genussbotschafter, der eine absolute Verliebtheit zu Produkten mitbringt. Das gilt universell.
Gnigler: Ganz im Gegenteil. Ich denke, dass das Bewusstsein für diesen schönen Beruf in den vergangenen beiden Jahren wieder zugenommen hat. Der Austausch zwischen Gast und Sommelier ist zudem etwas, das nichts ersetzen kann. Ein Sommelier soll sich dabei natürlich nicht nur auf Wein konzentrieren, der Begriff Genussmanager trifft das, was wir tun, daher aus meiner Sicht viel besser.

Da hat man die besten Weine im Keller und die Leute trinken Aperol Spritz. Ist Weinservice ein einziger trauriger Kompromiss?
Russold: Ich möchte niemals jemandem vorschreiben, was er trinken soll. Wenn der Gast möchte, bereite ich den besten Aperol Spritz zu, mit gutem Prosecco und ansprechend serviert. Falls es einen stört, dass die eigene Weinkarte nicht angenommen wird, hat man ein Ego-Problem. Denn eine Weinkarte sollte ein Kompromiss aus den Erwartungen der Klientel und der Handschrift des Sommeliers sein.
Gnigler: Gerade das macht es doch spannend und abwechslungsreich. Erst einmal sollte man jedem Produkt, das gut gemacht ist, Wertschätzung entgegenbringen, und das kann auch ein Aperol Spritz sein. Aber natürlich soll man sich nicht nur darauf versteifen – vielleicht dem Gast beim nächsten Mal eine Alternative zum Aperol Spritz bieten. Unser Glück: Noch nie war der Gast so offen für Neues wie heute!

Wein und Speisen, Zwei Alphatiere, die in Wirklichkeit gar nicht zusammengehen?
Russold: Man gibt zehn Sommeliers ein Gericht, es kommen zehn verschiedene Weinbegleitungen heraus – und alle sind gut. Der Wein betont, kann Nuancen in einem Gericht hervorheben oder das Gegenteil zu manchen darstellen. Das Gesamterlebnis gewinnt an Komplexität. Man darf als Sommelier nicht unterschätzen, was der Koch mit dem Gericht ausdrücken möchte, und muss in der Weinbegleitung auch die Philosophie des Hauses aufgreifen.
Gnigler: Eine Weinbegleitung spiegelt immer auch die Handschrift des Sommeliers wider. Eine Begleitung kann den Geschmack eines Gerichtes verstärken oder abrunden. Sie kann jedoch auch fordern und den Gast „arbeiten“ bzw. darüber nachdenken lassen. Natürlich können in Verbindung mit Speisen im Wein gänzlich neue Nuancen zum Vorschein kommen. Grundsätzlich finde ich, dass mit Wein und Speisen großartige Kombinationen möglich sind.

Den ganzen Artikel kannst Du als ROLLING PIN-Member kostenlos lesen.

Werde jetzt Member. Kostenlos.

Als ROLLING PIN-Member genießt Du unzählige Vorteile.
  • Alle Onlineartikel lesen, die für normale User gesperrt sind
  • Einladungen zu unseren exklusiven Member-Events
  • 30% Rabatt auf Rolling Pin Convention Tickets
  • Per Mausklick an unseren Gewinnspielen teilnehmen und sensationelle Preise gewinnen
  • Kostenlose Nutzung unserer sensationellen Rezeptdatenbank
  • Die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie vor allen anderen erfahren
  • Die ROLLING PIN-Membership ist vollkommen kostenlos und wird es auch bleiben
Vorteile einblenden

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…