Ausgabe 136, Karriere-Tipps

Let’s Talk

Wie Boss und Mitarbeiter beim Jahresgespräch profitieren.

JahresgesprächFoto: Shutterstock, beigestellt

Die Knie sind weich wie Pudding, Schweißströme fließen von der Achsel bis zur Taille, die eigene Stimme reiht mechanisch Sätze aneinander. Man ist also bereits mittendrin, im Mitarbeitergespräch mit dem Boss. Chefs wie Mitarbeiter kostet es Überwindung, sich unter vier Augen miteinander auseinanderzusetzen. Eine gute Vorbereitung kann helfen, Ängste abzubauen und sachlich zu kommunizieren. Darum: nie auf gut Glück in ein solches Gespräch gehen, das kann nämlich nur als riesiges Debakel enden! Entscheidend für den Erfolg von Mitarbeitergesprächen ist die Art der Kommunikation. Mitarbeiter empfinden es nämlich vor allem dann als erfolgreich, wenn sie viel Raum hatten, ihre Meinung zu äußern und sich inhaltlich einbringen konnten.
Sie bewerten es hingegen negativ, wenn es ausschließlich oder vor allem von den Kommunikations­wünschen des Chefs gelenkt wird. Dann verschärft sich der Eindruck, dass alleine das Jahresgespräch entscheidend für die Gesamtbewertung der Arbeitsleistung ist. Die Mitarbeiter fühlen sich ausgeliefert. Führungskräfte sollten im Vorfeld vor allem folgende Fragen beantworten:


Man muss vor allem beim Thema Gehalt die Karten offen auf den Tisch legen.

Nicole Kobjoll, Geschäftsführerin Hotel Schindlerhof



Wurden die vereinbarten Ziele aus dem Vorjahr erreicht? Hat sich die Leistung verbessert? Wo hat der Mitarbeiter noch Entwicklungspotenzial? Direkte Vergleiche mit anderen Kollegen...

HIER registrieren

14.11.2015