Ausgabe 184, Porträts, NL Karriere 160124, POS 2 Karriere

Andreas Döllerer: Mann am Limit

Schwindelfrei am Wendepunkt: Warum Andreas Döllerer mit seiner Cuisine Alpine zum Erneuerer der österreichischen Küchenbewegung werden kann.

Text: Georg Hoffelner     Fotos: Monika Reiter, Jörg Lehmann

Andreas DöllererDer Ausnahmekoch

Sir Edmund Hillary, Heinrich Harrer, Reinhold Messner. Männer, die zur Legende, zu einem Mythos wurden. Synonyme für das Abenteuer Berg, die Sehnsucht nach Freiheit, den Weg nach oben. Person, Seele und Geist verschmelzen dabei zu einem authentischen Symbol für den innovativen Eroberertypus. 

Andreas Döllerer hat es mit dynamischen 36 Jahren vielleicht noch nicht zum Legendenstatus geschafft, doch treffen beim kernigen Ausnahmekoch all die gerade genannten Attribute zu. Dieser Mann ist nämlich ständig in Bewegung, Stillstand ein Fremdwort. Das waghalsig ans Limit gehende Konzept aus Tradition und Innovation ist ein Musterbeispiel für die Verbindung von künstlerischem Ansatz im Kochen mit ausschließlich hochwertigen Zutaten. Seine Kreationen sind wie Wanderungen angelegt, ein zeitloser Balanceakt zwischen Heimatliebe, altbewährter Küche und individuellem Charakter...



HIER registrieren

20.01.2016