In diesen Ländern müssen Touristen 2023 Eintritt zahlen

Eintritt, um ein Land zu besuchen? Vielerorts ist es jetzt schon gang und gäbe. Diese Länder und Städte kommen im neuen Jahr dazu.
Dezember 22, 2022 | Fotos: Aaron Santelices/Unsplash

Eine Gebühr, um in einem fremden Land übernachten zu dürfen, gibt es schon in vielen Tourismusregionen, auch wenn es manchen Reisenden vielleicht nicht bewusst ist. Denn die Ortstaxe oder Kurtaxe wird oft beim Bezahlen der Übernachtung mit verrechnet. Die Abgaben sollen zur Finanzierung der Fremdenverkehrsorte dienen. Anderswo muss man aber schon zahlen, um überhaupt ins Land zu dürfen. Überrannte Regionen wollen so den Touristenstrom bremsen.

touristen-eintritt-aaron-santelices-bhutan-unsplash-1
In Bhutan haben sich die Fremdenverkehrsabgaben heuer gut verdreifacht

Eine Gebühr, um in einem fremden Land übernachten zu dürfen, gibt es schon in vielen Tourismusregionen, auch wenn es manchen Reisenden vielleicht nicht bewusst ist. Denn die Ortstaxe oder Kurtaxe wird oft beim Bezahlen der Übernachtung mit verrechnet. Die Abgaben sollen zur Finanzierung der Fremdenverkehrsorte dienen. Anderswo muss man aber schon zahlen, um überhaupt ins Land zu dürfen. Überrannte Regionen wollen so den Touristenstrom bremsen.

touristen-eintritt-aaron-santelices-bhutan-unsplash-1
In Bhutan haben sich die Fremdenverkehrsabgaben heuer gut verdreifacht

Bhutan: 200 Dollar pro Tag

Bhutan war schon längst bekannt für die besonders hohen Abgaben für Touristen. Ganze 250 US-Dollar pro Tag mussten Besucher vor Corona für ihren Aufenthalt im südasiatischen Königreich hinblättern. Allerdings handelte es sich dabei um ein All-inclusive-Paket: Inkludiert waren die „Sustainable Development Fee“, also Ortstaxe, von 65 Dollar, plus Unterkunft, Transportkosten, Essen und Reiseführer. Im Herbst öffnete Bhutan wieder die Türen für Touristen – aber für einen gewaltig gestiegenen Preis. Die Ortstaxe alleine macht jetzt 200 Dollar pro Tag aus, andere Ausgaben sind nicht mehr inkludiert.

Eintrittskarte für La Serenissima

venedig-tourismus
Venedig lebt unter anderem von ihren Besuchern, leidet aber auch unter den Menschenmassen

In der Lagunenstadt Venedig klagen Einwohner jährlich über Touristenmassen. Um die Menschenströme von manchmal mehr als 100.000 Besuchern pro Tag unter Kontrolle zu bekommen, führte die Lagunenstadt bereits ein Touristen-Überwachungssystem und eine Buchungspflicht ein. Dabei bleibt es aber nicht: Tagesbesucher müssen ab Jänner 2023 zwischen 3 und 10 Euro Eintritt zahlen, um „La Serenissima“ zu betreten – abhängig von Buchungslage und besonderen Ereignissen wie dem berühmten Karneval.

EU nur mit Visum

Ein Touristenvisum nach amerikanischem Vorbild wird im kommenden Jahr auch in der EU eingeführt. Ab November 2023 brauchen Einreisende aus derzeit 60 Ländern – neben Touristen auch Geschäfts- und Transitreisende – beim Besuch des Schengenraums die neue „ETIAS“-Einreisegenehmigung. Die Antragsgebühr soll sieben Euro betragen.

Auch andere Länder diskutieren eine Touristengebühr. Beispielsweise in Valencia soll Ende 2023 oder Anfang 2024 eine neue Taxe kommen, Thailand könnte noch in diesem Jahr eine Gebühr von umgerechnet etwa acht Euro einführen. In Norwegen will die Regierung im neuen Jahr eine Toursistentaxe auf den Weg bringen, die dann ab 2024 erhoben werden soll.

Werde jetzt Member.
100% kostenlos.

Als Member kannst Du alle unsere Artikel kostenlos lesen und noch vieles mehr.
Melde dich jetzt mit wenigen Klicks an.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Artikel.
  • Du kannst jede Ausgabe unseres einzigartigen Magazin als E-Paper lesen. Vollkommen kostenlos.
  • Du erhältst uneingeschränkten Zugriff auf alle unsere Videos und Masterclasses.
  • Du erhältst 50% Rabatt auf Rolling Pin.Convention Tickets.
  • Du erfährst vor allen Anderen die heißesten News aus der Gastronomie und Hotellerie.
  • Deine Rolling Pin-Membership ist vollkommen kostenlos.
Alle Vorteile
Login für bestehende Member

Top Jobs


KOSTENLOS MEMBER WERDEN
UND UNZÄHLIGE VORTEILE genießen

  • Insights aus der Gastro-Szene, ganz ohne Bullshit.
  • Personalisierte Jobvorschläge & die besten Jobs aus der ganzen Welt
  • Alle Online-Artikel lesen & Zugriff auf das Rolling Pin-Archiv
  • VIP-Einladungen zu ROLLING PIN-Events und vieles mehr…