Ausgabe 159, Kolumne

Wer nicht fragt, bleibt dumm: Keine Muscheln in Monaten ohne „R“?

Urban legend oder doch wahr? Wir haben für euch im Artikel die Antwort!

Muscheln
Warum hält sich die traditionelle Überlieferung so hartnäckig? Christian Horaczek, Vertriebsleiter von Frischeparadies Deutschland, weiß: „Die R-Regel hat nichts mit dem schnelleren Verderben der Muscheln im Sommer oder mangelnder Kühlung zu tun. Vielmehr ist die Blütezeit von Mikroalgen für den Mythos verantwortlich.“

Im Sommer können Algen, die neben den Muscheln wachsen, Toxine freisetzen. In dieser vergifteten Umgebung fühlen sich die Muscheln gar nicht wohl und können beim Verzehr miesepetrig sein. Aber durch verbesserte Wasserqualität und Kontrollen kann die Gefahr eingeschränkt werden. Doch kein Grund zur Sorge: Heute verzehrt man Muscheln in Europa bedenkenlos das ganze Jahr über. Die EU geht erfolgreich gegen das Problem vor. Na dann, Mahlzeit!

14.11.2015